Finnen gewinnen für Jets

Finnen gewinnen für Jets

Der UHC Waldkirch-St.Gallen kassiert auch gegen die Kloten-Bülach Jets eine schmerzhafte Niederlage. Die Defensive zeigte sich zwar verbessert, doch in der Offensive gelangen erneut nur zwei Tore. Matchwinner für die Jets war das Finnen-Duo Juho Miilunpalo und Matti Vapaniemi mit vier Toren respektive fünf Assists.

Der UHC Waldkirch-St. Gallen lehnte sich in der Schlussphase auf, versuchte mit einem sechsten Feldspieler statt des Torhüters, ein weiteres Tor zu schiessen.

Doch ausser einem Abschluss in den Block gelang nicht viel und die Zürcher brachten den Vorsprung von drei Toren einigermassen problemlos über die Zeit. Die dritte Niederlage on Folge, diesmal gegen einen direkten Konkurrenten, war für WaSa Tatsache.

Der Abend hatte schon unglücklich begonnen. Erst traf Roman Mittelholzer nur den Pfosten, dann schied Marcus Gullstrand, der einzige verbliebene Ausländer in den Reihen der Wasaner, Mitte des erstens Drittels nach einem Tackling und einem Sturz auf die Bande mit einer Rippenverletzung aus.

Auf der anderen Seite zeigten die drei Jets-Finnen in bester Spiellaune. Vapaniemi legte im erste Drittel dreimal auf, zweimal vollendete Miilunpalo und einmal war Daniel Dürst erfolgreich.

Im zweiten Drittel folgte die beste Phase von WaSa. Sie wurde mit Toren von Thomas Mittelholzer und Chris Eschbach belohnt. Es sollten am Ende aber die einzigen beiden Treffer bleiben. Vielmehr sorgte Miilunpalo mit zwei weiteren Toren im Schlussabschnitt für die Entscheidung.

Kloten-Bülach Jets – Waldkirch-St. Gallen 5:2 (3:0, 0:2, 2:0)
Sporthalle Ruebisbach, Kloten. 204 Zuschauer. SR Hürzeler/Peter.
Tore: 2. Miilunpalo (Vapaniemi) 1:0. 9. Miilunpalo (Vapaniemi) 2:0. 14. Daniel Dürst (Vapaniemi) 3:0. 30. Thomas Mittelholzer (Göldi) 3:1. 31. Eschbach (Maurin Rüegg) 3:2. 47. Miilunpalo (Vapaniemi) 4:2. 57. Miilunpalo (Vapaniemi) 5:2.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Kloten-Bülach Jets. 1mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen.

 

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.