Damen gewinnen drei wichtige Punkte

Damen gewinnen drei wichtige Punkte

Natalie Brägger Damen NLB 24. November 2013 Kommentare

Der erste Sieg seit mehr als einem Monat: Die Damen des UHC Waldkirch-St.Gallen gewinnen gegen den UHC Zugerland zu Hause mit 4:2.

Die Ausgangslage war für die WaSa-Damen vor dem Spiel gegen den UHC Zugerland klar: Mit einem Sieg würden sie sich etwas vom Tabellenende absetzen können, mit einer Niederlage würde der Druck immer grösser, gegen einen Abstiegsplatz kämpfen zu müssen. So stieg WaSa denn auch beherzt in die Partie. Doch da auch Gegner Zugerland mit einer ähnlichen Situation konfrontiert war, blieb das erste Drittel ausgeglichen. WaSa hatte zwar mehr Ballbesitz, der UHC Zugerland wurde allerdings mit Kontern immer wieder brandgefährlich. In der 13. Minute verwertete Jessica Riccardi einen solchen zum 0:1 für die Gäste. WaSa wusste darauf aber sofort eine Antwort: Natalie Schürpf erzielte kurz vor der Pause den Ausgleich.

Führung im zweiten Spielabschnitt

Mit dem Fortschreiten der Spieldauer konnte WaSa die gefährlichen Gegenstösse von Zug immer mehr unterbinden und ein aufsässiges Angriffsspiel aufziehen. Laila Raschle gelang nach einer längeren Passstafette in der 31. Minute die erstmalige Führung für das Heimteam. Zugerland erzielte jedoch bereits drei Minuten später nach einem Freistoss den Ausgleich.  Wenige Sekunden vor dem zweiten Pausenpfiff konnte Livia Resegatti auf Pass von Natalie Schürpf den 1-Tore-Vorsprung wieder herstellen.

Schürpf mit drei Skorerpunkten

Im letzten Spielabschnitt drehte Zugerland nochmals auf und verstärkte den Druck in der Offensive, so dass WaSa vor allem in den letzen 10 Minuten zu weniger Chancen kam. Schliesslich hielten die Grün-Weissen dem Druck aber stand, Natalie Schürpf konnte vier Minuten vor Spielende mit ihrem dritten Skorerpunkt an diesem Abend gar noch das 4:2 erzielen. Damit war der erste Sieg in der Meisterschaft seit dem 6. Oktober Tatsache. WaSa konnte sich dadurch auf den vierten Tabellenrang verbessern und liegt nun zwei Punkte vor dem UHC Zugerland. Nächsten Samstag, 30. November, gilt es gegen das letztplatzierte Davos-Klosters, den Abstand zum Tabellenende weiter zu vergrössern. Anpfiff ist um 16 Uhr in der Sporthalle Tal der Demut in St.Gallen. (nb.)

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.