Das Schlusslicht ist zu Gast

Nächsten Samstag, 30. November, treffen die Damen des UHC Waldkirch-St.Gallen um 16 Uhr in der Sporthalle Tal der Demut auf die Iron Marmots Davos-Klosters. Die Zuschauer dürfen sich nicht nur auf ein spannendes Spiel, sondern auch auf feinen Glühwein freuen.

Der UHC Waldkirch-St.Gallen und die Iron Marmots Davos-Klosters scheinen die gleiche Schwäche zu haben: das Tore schiessen. Während WaSa mit nur 18 Toren in sieben Spielen am wenigsten der ganzen Liga erzielt hat, sind es bei Davos 22 Treffer in acht Spielen und damit am zweitwenigsten der Liga. Der Unterschied zwischen den beiden Mannschaften: WaSa hat weniger Tore erhalten und liegt auf dem vierten Tabellenrang, Davos konnte bisher erst zwei Spiele gewinnen und liegt am Tabellenende. Trotzdem darf man den Aufsteiger nicht abschreiben: Gerade gegen besser klassierte Teams liessen die Murmeltiere immer wieder mit knappen Niederlagen aufhorchen, und auch das Hinspiel, das WaSa mit 3:1 für sich entscheiden konnte, war äusserst umkämpft. Ein Sieg muss für WaSa aber klar das Ziel sein, um den Platz in der vorderen Tabellenhälfte weiter zu festigen.

Das Spiel der WaSa-Damen kann man begleitet von einem feinen Glühwein geniessen. Die Damenabteilung freut sich auf viele Zuschauerinnen und Zuschauer.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.