Déjà-vu in Kloten

Déjà-vu in Kloten

Text von Maurin Rüegg
Nach einer lange Pause über die Festtage stand am Samstagabend für den UHC Waldkirch-St.Gallen der erste Ernstkampf des neuen Jahres an. Man war zu Gast in der Sporthalle Ruebisbach bei den Kloten-Bülach Jets, welche vor der Begegnung auf dem zweitletzten Rang platziert waren, mit drei Punkten Vorsprung auf die St.Galler. Wie schon in der Hinrunde konnten die Jets das Spiel mit 6:2 für sich entscheiden.

Nach neun gespielten Minuten sah es schon vielverprechend aus für die Ostschweizer. Mit einen Doppelschlag durch die Finnen Koskela und nur Sekunden später Laaksonen im Powerplay konnte eine 2:0 Führung herausgespielt werden, welche durch die vielen herausgespielten Chancen verdient war. In der Folge wurde das Spiel sehr ausgeglichen gestaltet, was zu vielen Torschüssen auf beiden Seiten führte. Kurz vor Drittelsende gelang den Zürchern noch den Anschlusstreffer zum 1:2. Brandenberger hat sich durch die St.Galler Abwehr gedribbelt und den Ball ins hohe Eck spediert.

Die Mannschaft aus Kloten kam mit mehr Elan aus der Kabine und setzte die ballführenden Verteidiger von WaSa schon früh in der Aufbauphase unter Druck. Man konnte erkennen, wie sie stärker wurden und im Gegenzug die Gäste aus St.Gallen von ihrer Leistung eingebüsst hatten. So hatte das Heimteam in der Folge mehr vom Spiel und kreierte eine Vielzahl von Chancen, was oft und auch in diesem Spiel zu Toren führte. Gleich fünf Mal musste der Torhüter Jud bis zum Schlusspfiff noch hinter sich greifen. Den St.Galler gelang kein Tor mehr in den letzten beiden Dritteln, obwohl sie noch einige Abschlüsse hatten und darüber hinaus noch ein Powerplay über fünf Minuten zugesprochen bekommen hatte.

Neu liegt der UHC Uster mit vier Punkten Vorsprung auf den UHC Wasa auf dem zweithintersten Rang. Nach dem kommenden Spiel vom Samstag gegen Malans, bekommt Wasa die nächste Gelegenheit gegen Uster in einem „Sechspunkte-Spiel“ den Rückstand auf die Konkurrenz zu verkleinern.

Kloten-Bülach Jets – UHC Waldkirch-St.Gallen 6:2 (1:2, 2:0, 2:0)
Sporthalle Ruebisbach, Kloten. 255 Zuschauer. SR Baumgartner/Kläsi.
Tore: 9. Laaksonen (Mutter) 0:1. 9. Koskela (Göldi) 0:2. 20. Brandenberger 1:2. 29. Reusser (Miilunpalo) 2:2. 40. Do. Dürst (Fischer) 3:2. 47. Koskela (Fischer) 4:2. 56. Fischer (Jaunin) 5:2. 57. Do. Dürst (Fischer) 6:2.
Strafen: 3mal 2 Minuten, 1mal 5 Minuten (Miilunpalo) gegen Kloten-Bülach Jets. 3mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.