Ein Schützenfest zum vergessen

Ein Schützenfest zum vergessen

Ein Schützenfest zum vergessen

Natalie Brägger Herren NLA 30. November 2015 Kommentare

Nach dem euphorisierenden Sieg gegen Alligator Malans vor einer Woche wollte der UHC Waldkirch-St. Gallen gegen die Tigers Langnau an diese Leistung anknüpfen. Die Gäste waren an diesem Samstagabend aber zu keinem Kompromiss bereit und so verlor WaSa klar mit 7:15.

Die Geschichte der 7:15-Niederlage ist schnell erzählt. Mit einem Startfurioso von fünf Treffern in knapp sechs Minuten beendeten die Tigers Dominic Juds Abend im St. Galler Tor frühzeitig. Schuld traf ihn dabei herzlich wenig, denn seine Vorderleute kamen meistens einen Schritt zu spät oder die Schüsse der Tigers, insbesondere die von Captain Simon Stucki, landeten unhaltbar satt im Tor. Das komplette Debakel wendeten insbesondere Riku Laaksonen und Sandro Büchel ab, welche ihre Farben bis zur 20. Minute auf 3:6 und bis zur 24. Minute auf 4:7 wieder in Schlagdistanz brachten. Doch die Tigers erstickten die St. Galler Hoffnung jeweils mit postwendenden Toren schon im Keime. Bis zum Spielende ging das muntere Toreschiessen weiter, beim Stand von 7:15 war dann aber Schluss.

Viel Zeit, diese Niederlage zu verarbeiten haben die WaSaner nicht, denn am kommenden Wochenende warten auswärts mit Floorball Köniz und dem SV Wiler Ersigen bereits die nächsten zwei Berner Topteams.

Text: Andrin Flüeler

 

Telegramm

Waldkirch-St. Gallen – Tigers Langnau 7:15 (3:7, 3:5, 1:3)
Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 238 Zuschauer. SR Kaiser/Schoch.
Tore: 1. Stucki (Pylsy) 0:1. 2. Gfeller (Hollenstein) 0:2. 3. Brechbühl 0:3. 5. Gerber (Flükiger) 0:4. 6. Stucki (Rindlisbacher) 0:5. 12. Mittelholzer (Büchel) 1:5. 13. Gerber (Aeschlimann) 1:6. 17. Laaksonen (Lajunen) 2:6. 20. Büchel (Laaksonen) 3:6. 20. Mosimann (Pylsy) 3:7. 24. Laaksonen (Büchel) 4:7. 25. Brechbühl (Furrer) 4:8. 26. Engel (Langenegger) 4:9. 28. Siegenthaler (Mäkipää) 4:10. 30. Pylsy (Stucki) 4:11. 32. Laaksonen 5:11. 34. Brechbühl (Rindlisbacher) 5:12. 36. Zellweger (Eschbach) 6:12. 41. Mosimann (Pylsy) 6:13. 47. Zellweger (Mittelholzer) 7:13. 56. Stucki (Mosimann) 7:14. 58. Rüegsegger (Aeschlimann) 7:15.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen. 2mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau.
WaSa: Jud (ab 05:39 Gruber); Jeannot Eschbach, Lajunen; Maurin Rüegg, Meier (10. verletzt ausgeschieden); Büsser, Flüeler (16. verletzt ausgeschieden); Zellweger, Roman Mittelholzer, Chris Eschbach; Thomas Mittelholzer, Laaksonen, Büchel; Sonderegger, Manuel Rüegg, Lienert. Kroona und Löhrer verletzt.
Laaksonen (WaSa) und Stucki (Tigers) als beste Spieler ausgezeichnet.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.