OUR ARCHIVE

Words which dont look even slightly believable. If you are going to use a passage of Lorem Ipsum, you need to be sure there isnt anything embarrassing hidden in the middle of text. All the Lorem Ipsum generators on the Internet tend to repeat predefined chunks as necessary,

Erfolglose Doppelrunde für den UHC Waldkirch-St.Gallen

Am Freitagabend geht die Partie gegen Floorball Köniz in der Sporthalle Weissenstein mit 5:11 verloren und auch am Tag darauf gibt es in Zuchwil gegen das Spitzenteam SV Wiler-Ersigen wenig zu holen. Die Partie im Sportzentrum Zuchwil endet 10:3 zugunsten der Heimmannschaft.

Text: Maurin Rüegg

Schon in der 2. Minute konnte Nino Wälti von Floorball Köniz das erste Mal skoren, als er mit einem satten Schuss Torhüter Jud bezwang. Kure Zeit später entwischte jedoch Chris Eschbach der Verteidigung und glich die Partie durch diesen Konter wieder aus. Im ersten Drittel erzielten die St.Galler keine Tore mehr, auf der anderen Seite liessen sie aber deren drei zu, was die Hoffnung, mit einem Sieg aus der Halle zu laufen, erheblich erschwerte. Es war nicht so, dass der UHC Wasa einen schwachen auftritt hingelegt hatte, sondern war Floorball Köniz an diesem Abend, vor allem Offensiv, zu stark für die St.Galler. Somit endete die Partie relativ deutlich mit 11:5 zugunsten der Berner.

Am Abend darauf startete die Mannschaft von UHC Waldkirch-St.Gallen mit viel Energie in die Begegnung und ging in der 1. Minute prompt mit 1:0 in Führung. Der Druck auf das Tor von Gruber nach kontinuierlich zu, aber Wasa gelang es dennoch zu einigen Grosschancen zu kommen, welche jedoch oft vom stark aufspielenden Heimtorhüter vereitelt wurden. In der 12. Minute gelang dem Favoriten aus Wiler-Ersigen der Ausgleich und kurze Zeit später nutzten sie eine schwache Phase von Wasa und erzielten drei Tore in zwei Minuten zur zwischenzeitlichen 4:1-Führung. Während der restlichen Spielzeit kontrollierte die Heimmanschaft mit gefühlten 80% Ballbesitz die Partie nach Belieben und für die Gäste war nicht mehr viel zu holen. Das Spiel endete schlussendlich mit einer 3:10 Niederlage vom UHC Wasa.

Floorball Köniz – Waldkirch-St. Gallen 11:5 (4:1, 4:2, 3:2)

Sporthallen Weissenstein, Bern. 286 Zuschauer. SR Fässler/Schläpfer.

Tore: 2. Wälti (Graf) 1:0. 4. Eschbach 1:1. 5. Frejd (Kuchen) 2:1. 11. Müller 3:1. 15. Wälti (Berweger) 4:1. 29. Schmocker (Antener) 5:1. 32. Frejd (Kjellman) 6:1. 33. Eschbach (Mittelholzer) 6:2. 34. Müller (Kuchen) 7:2. 34. Mittelholzer (Eschbach) 7:3. 40. Zaugg (Antener) 8:3. 45. Lienert (Büsser) 8:4. 45. Ledergerber (Frejd) 9:4. 46. Baumann (Wälti) 10:4. 57. Rüegg (Büsser) 10:5. 60. Dumauthioz (Berweger) 11:5.

Strafen: keine Strafen. 2mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen.

SV Wiler-Ersigen – Waldkirch-St. Gallen 10:3 (4:1, 1:0, 5:2)

Sportzentrum Zuchwil AG SSZ, Zuchwil. 383 Zuschauer. SR Bebie/Stäheli.

Tore: 1. Eschbach (Zellweger) 0:1. 12. Känzig (Bischofberger) 1:1. 15. Känzig (Känzig) 2:1. 15. Hofbauer (Väänänen) 3:1. 16. Kekkonen 4:1. 25. Sebek (Fankhauser) 5:1. 41. Fankhauser (Sebek) 6:1. 51. Laaksonen (Pfau) 6:2. 52. Laubscher (Känzig) 7:2. 53. Zellweger (Eschbach) 7:3. 54. Känzig (Bischofberger) 8:3. 58. Väänänen (Manninen) 9:3. 60. Manninen 10:3.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen. 1mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen.