Zwei Tschechen für WaSa

Zwei Tschechen für WaSa

Das NLA-Team des UHC Waldkirch-St.Gallen erhält Zuwachs: Mit Jan Králík und Ondrej Houra stossen zwei Spieler aus der höchsten tschechischen Liga zu den Ostschweizern.

Die Hauptversammlung des UHC Waldkirch-St.Gallen entschied Mitte Juni, die kommende Saison aus finanziellen Gründen ohne ausländische Verstärkungsspieler in Angriff zu nehmen. Nun darf sich WaSa aber trotzdem über Zuwachs aus dem Ausland freuen. Mit Jan Králík und Ondrej Houra stossen zwei Tschechen zum Team. „Wir freuen uns sehr, dass sich die beiden für WaSa entschieden haben, obwohl der Verein ihnen finanziell nichts bieten kann“, sagt Sportchef Reto Alther. Die Spieler müssten für den Lebensunterhalt in der Schweiz selbst aufkommen. Die beiden Tschechen sind deshalb auf der Suche nach einer Arbeit, der sie neben dem Unihockeyspielen nachgehen können. „Natürlich sind sie dabei nicht auf sich alleine gestellt. Wir versuchen, sie bestmöglich zu unterstützen“, sagt Alther.

Mit dem 28-jährigen Jan Králík und dem 26-jährigen Ondrej Houra gewinnt das sehr junge Team des UHC Waldkirch-St.Gallen vor allem viel Erfahrung. Králík war für den Verein TJ Sokol Královské Vinohrady in der höchsten Tschechischen Liga als Stürmer im Einsatz, Houra im gleichen Team als Verteidiger. Ihr Stammverein Vinohrady hat durchaus Ähnlichkeiten mit dem UHC Waldkirch-St.Gallen: Der Club schaffte in der Saison 13/14 den Aufstieg in die höchste Liga und hält sich seither, wenn auch immer knapp, in der tschechischen Superliga. Die beiden Spieler haben das Training mit dem UHC Waldkirch-St.Gallen bereits aufgenommen und werden voraussichtlich beim Cupspiel vom 6. August gegen Unihockey Fricktal das erste Mal das WaSa-Trikot tragen.

Der UHC Waldkirch-St.Gallen begrüsst Jan Králík und Ondrej Houra mit einem herzlichen „vítejte“ und wünscht ihnen in der Schweiz viel Freude und Erfolg!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.