Der Captain bleibt

Der Captain bleibt

Beim UHC Waldkirch-St.Gallen sind die ersten Kadernews für die Saison 17/18 bekannt: Captain Roman Mittelholzer und Routinier Stefan Meier bleiben dem Verein treu, ebenfalls die Youngsters Nicolas Jordan und David Gross.

In der WaSa-Familie ist er gross geworden, seinem Stammverein hält er auch für eine weitere Saison die Treue: Captain Roman Mittelholzer. Der 24-Jährige, der demnächst seine Ausbildung zum Primarlehrer abschliesst, nimmt damit im Herbst 2017 seine siebte NLA-Saison für den UHC Waldkirch-St.Gallen in Angriff. Zusätzlich hat sich der kommunikative Stürmer bereit erklärt, den Verein als Assistenztrainer des U18-Teams zu unterstützen. Weiterhin das grün-weisse Shirt tragen wird auch Stefan Meier. Der 25-jährige Verteidiger, der in Juniorenjahren vom UHC Herisau zum UHC Waldkirch-St.Gallen gewechselt hat, zählt zu den Routiniers im NLA-Team von WaSa. Besonders in der aktuellen Saison hat Stefan Meier sichtbare Fortschritte gemacht. In seiner aktuell sechsten NLA-Saison gehört er zu den Verantwortungsträgern im Team.

Der Nachwuchs bleibt Trumpf

Neben den beiden gestandenen Spielern darf WaSa auch in Zukunft auf die Dienste des jungen Nicolas Jordan zählen. Der 21-Jährige kam schon in der vergangenen Saison zu Teileinsätzen in der NLA, in denen er zu überzeugen wusste. In dieser Saison war er aufgrund einer Hüftoperation und eines Auslandaufenthaltes nicht auf dem Spielfeld zu sehen. In der Saison 17/18 wird er aber wieder für WaSa angreifen.

Ihm gleichtun wird dies David Gross. Das WaSa-Eigengewächs wäre eigentlich schon dieses Jahr im NLA-Kader von WaSa gestanden, musste aber aufgrund seiner Lehrabschlussprüfung sportlich einen Gang zurückschalten. Nächste Saison wird er die Chance erhalten, sich in der NLA zu etablieren.

 

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.