Damen spielen 2017/18 in der Nationalliga A

Damen spielen 2017/18 in der Nationalliga A

Damen spielen 2017/18 in der Nationalliga A

UHC WASA Damen NLA, Damen NLB 25. März 2017 Kommentare

Die Frauen des UHC Waldkirch-St.Gallen sichern sich mit einem 5:2-Sieg im vierten Spiel gegen die Floorball Riders Dürnten-Bubikon-Rüti den Aufstieg in die NLA. 

Es war ein historischer Moment am Samstagabend gegen 19 Uhr in Rüti: Die WaSa-Damen gewannen das vierte Playoffspiel gegen die Floorball Riders-Dürnten-Bubikon diskussionslos mit 5:2 und schafften damit erstmals in der Vereinsgeschichte den Aufstieg in die NLA. Das Team rund um Cheftrainer Lukas Studer hatte dem Druck standgehalten und als Qualifikationssieger die Erwartungen erfüllt.

Den Grundstein für den dritten Sieg in der Playoff-Serie legten die St.Gallerinnen im Startdrittel. Sie starteten fulminant in die Partie, bereits nach gut einer Minute konnte Sereina Link den Ball zum 1:0 im Tor versenken. Während Dürnten ungewohnt verhalten auftrat, drückte WaSa weiter aufs Tempo. Daraus resultierte bis in die 10. Spielminute durch Tore von Laila Raschle und Iris Bernhardsgrütter das vorentscheidende 3:0. Darauf zeigten die Grün-Weissen einmal mehr ihre mentale Stärke und liessen sie sich während der folgenden 40 Minuten nicht mehr aus der Ruhe bringen. Dürnten fehlte die Kreativität, um WaSa noch ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Livia Resegatti sorgte mit dem 4:0 in der 33. Minute endgültig für Beruhigung bei allen mitgereisten Fans. Und als sie kurz nach dem Beginn des letzten Drittels das 5:1 erzielte, war das Spiel definitiv in den Händen von WaSa. Mit dem 2:5 in der 45 Minute gelang Dürnten nur noch Resultatkosmetik. So löste sich bei den St.Gallerinnen ncah 60 Minuten löste sich die ganze Anspannung der vergangenen Wochen und ein lautes „WaSa, Wasa Nati A“ drang durch die Halle!

 

FB Riders DBR – Waldkirch-St. Gallen 2:5 (0:3, 1:1, 1:1)
Roosriet, Rüti ZH. SR Bitterli/Wantz.
Tore: 2. S. Link (Na. Sieber) 0:1. 5. L. Raschle (S. Link) 0:2. 11. I. Bernhardsgrütter (L. Eschbach) 0:3. 33. L. Resegatti (C. Resegatti) 0:4. 38. T. Schmucki (M. Brolund) 1:4. 42. L. Resegatti (I. Bernhardsgrütter) 1:5. 45. I. Brünn (T. Schmucki) 2:5.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR. 2mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen.

Damen NLB: Aufstieg in die NLA

    2 Kommentare zu “Damen spielen 2017/18 in der Nationalliga A

    1. René Fleischli und Jeannette Vicini

      Toll seid Ihr
      Wir gratulieren Euch herzlich zum Aufstieg!
      In der neuen Liga viel Erfolg🍀🍀🍀🍀aber geniesst zuerst die verdiente Pause🌴☀️🌴
      Jeannette und René

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.