WaSa gastiert am Sonntag bei den Unihockey Tigers aus Langnau

WaSa gastiert am Sonntag bei den Unihockey Tigers aus Langnau

WaSa gastiert am Sonntag bei den Unihockey Tigers aus Langnau

Markus Schildknecht Herren, Herren NLA 12. Januar 2018 Kommentare

Der UHC Waldkirch-St. Gallen spielt am kommenden Sonntag, 14. Januar 2018, um 16:30 Uhr, in der Espace-Arena in Biglen gegen die Unihockey Tigers aus Langnau. Die Emmentaler liegen mit 37 Punkten derzeit auf dem dritten Tabellenplatz.

Am vergangenen Wochenende hatte der UHC Waldkirch-St. Gallen gegen zwei direkte Konkurrenten um die Playoff-Qualifikation zu kämpfen und konnte dabei einen Sieg nach Verlängerung gegen Zug United einfahren. Hingegen ging das Duell gegen den HC Rychenberg Winterthur klar mit 4:9 verloren. Da auch die Churer, welche auf dem neunten Platz liegen, sich ebenfalls den Zusatzpunkt sichern konnten, liegen die WaSaner immer noch drei „Längen“ vor den Bündnern, jedoch punktgleich (21 Zähler) mit den siebtplatzierten Zentralschweizern.

Schwierige Partie im Emmental

Die nächste Begegnung steht im Emmental auf dem Programm, bei den Unihockey Tigers aus Langnau wird es schwierig werden, um das Punktekonto erhöhen zu können. Das Team um Headcoach Michal Rybka steht punktgleich mit dem zweitplatzierten Floorball Köniz auf dem dritten Platz, nur gerade vier Zähler hinter Tabellenführer SV Wiler-Ersigen.

Hinspiel klar verloren

Im Hinspiel verschlief die Fabian Arvidsson-Truppe völlig den Start und lag nach elf Minuten bereits mit drei Toren im Hintertreffen. Ein solcher Rückstand war gegen diesen starken Gegner nicht mehr aufzuholen und so schaute am Ende eine 5:9-Niederlage heraus. Die junge Truppe muss sich also hüten und in Biglen von Anfang an hellwach sein, wenn es an seine Chancen glauben möchte.

Schlussprogramm der Teams am Strich

Zug (7. Platz, 21 Pkt/-15): Wiler (h), Thun (h), Jets (a), Köniz (a), Chur (h)

WaSa (8. Platz, 21 Pkt/-29): Tigers (a), Wiler (h), Malans (a), GC (a), Thun (h)

Chur (9. Platz, 18 Pkt/-36): Malans (a), Köniz (h), Wiler (a), Jets (h), Zug (a)

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.