WaSa-Juniorinnen zurück auf Erfolgskurs

WaSa-Juniorinnen zurück auf Erfolgskurs

WaSa-Juniorinnen zurück auf Erfolgskurs

UHC WASA Juniorinnen U21 10. Januar 2018 Kommentare

Am Sonntag dem 7. Januar starteten auch die U21A Juniorinnen von WaSa wieder in die Saison. Zuletzt hatte man nach einem starken Saisonauftakt, einige Punkte liegen lassen und beendete das Jahr mit dem vorletzten Platz.

Als erster Gegner der Saison wartet auf St. Gallen zu Hause die Frauen vom UH Lejon Zäziwil. Diese konnten im Saisonverlauf erst drei Punkte holen, und haben damit die rote Laterne der Liga. So gingen die Gastgeberinnen als klarer Favorit in das Spiel. Trotz einiger guten Offensivaktionen konnten die WaSanerinnen erst in der zehnten Spielminute den Ball im Tor versenken. WaSa machte weiterhin das Spiel, die Lejons warteten jedoch geduldig auf Konter, welche oft durch die letzte Frau, Nadine Weishaupt, geklärt wurden. Nach einer 2-Minuten-Strafe, war die St.Gallener Abwehr noch nicht sortiert, diese nutzen die Gäste clever aus, was den Pausenstand von 1:1 brachte.

In den zweiten Spielabschnitt kam St. Gallen dann besser rein. Bereits nach 34 Sekunden konnte die Führung durch Sanja Breu wiederhergestellt werden, wenige Minuten später konnte man sie dann noch ausbauen. Zäziwil kam nach einem Timeout nochmal auf ein 3:2 ran, doch wieder konnte Breu die Führung ausbauen. Mit einem Stand von 4:2 ging es nun in die Kabinen.

Im dritten Abschnitt wurde WaSa dann der Favoritenrolle gerecht. Die Kombination aus Viviane Manser und Lea Frische spielte sich durch die Lejon Verteidigung und erzielte so vier Tore in zehn Minuten. Mit diesem Polster erlaubte sich WaSa dann noch eine Strafe, welche die Gäste nicht ausnutzen konnten. Neuzugang Andrina Schaller konnte hingegen, nach der Strafe, ihr erstes Saisontor erzielen. Nach einer weiteren zwei Minuten Strafe gegen St. Gallen, schaffte Zäziwil zwar noch das 8:4, konnte dem Spiel von WaSa aber nicht mehr viel entgegensetzen, und man verabschiedete sich mit einem 9:4 voneinander.

Für die Frauen der U21A geht es nun am Sonntag in Dietlikon weiter, gegen den vierten der Liga müssen dringend Punkte her, damit sich WaSa aus dem Tabellenkeller lösen kann.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.