Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Im zweiten Spiel der Auf/Abstiegsspiele gewinnt die U21-Mannschaft des UHC Waldkirch-St. Gallen mit 4:3 und kann mit einem Sieg am kommenden Samstag den Ligaerhalt klar machen.

In der Startphase war es der UHC Waldkirch-St. Gallen welcher das Spieldiktat an sich reissen konnte und in der 6. Spielminute in Führung gehen konnte. Nach einer schönen Passstafette war es Andrina Schaller welche Zoé Hollenstein bediente und zum 1:0 einnetzte. 30 Sekunden später sorgte Corinne Manetsch für die Zweitore-Führung. Nach einem Konter der Riders profitierte Rothenbühler von einem Stellungsfehler der St. Galler Defensive und erzielte den Anschlusstreffer. Eine Minute später stellte Andrina Schaller die Zweitore-Führung nach einem Pass von Julia Morosi wieder her.

Im zweiten Drittel spielte das Heimteam weiter souverän und erzielte in der 35. Minuten durch Alicia Göldi das Tor zum 4:1. Mit diesem Zwischenstand verabschiedeten sich die beiden Mannschaften in die Drittelspause.

Nur wenige Sekunden nach Anpfiff des dritten Drittels gelang Rothenbühler ihr zweiter persönlicher Treffer zum 4:2. In der 44. Spielminute verkürzte Kordeuter für die Riders zum 4:3. 10 Minuten vor Schluss wurde Stauffacher nach einem klaren Stockschlag von hinten für zwei Minuten auf die Strafbank verbannt. Die Riders überstanden das Powerplay des Heimteams unbeschadet und spielten fortan aggressiver um den Ausgleich zu erzielen. Diesen erzielte das Heimteam nicht mehr. Auf der Seite der Riders wurde Rothenbühler mit ihren zwei Treffern als Best Player gewählt. Auf Seiten des UHC Waldkirch-St. Gallen wurde Andrina Schaller mit einem Tor und einem Assist ausgezeichnet.

Am kommenden Wochenende kann der UHC Waldkirch-St. Gallen mit einem Sieg in Rüthi ZH den Ligaerhalt klar machen.

Waldkirch-St. Gallen – FB Riders DBR 4:3 (3:1, 1:0, 0:2)
Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 68 Zuschauer. SR Eisenmann/Leonetti.
Tore: 6. Z. Hollenstein (A. Schaller) 1:0. 7. C. Manetsch 2:0. 10. L. Rothenbühler 2:1. 11. A. Schaller (J. Morosi) 3:1. 35. A. Göldi (E. Keller) 4:1. 41. L. Rothenbühler (A. Stöckli) 4:2. 44. P. Kordeuter 4:3.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.