Zwei neue Vorstandsmitglieder für WaSa

Zwei neue Vorstandsmitglieder für WaSa

Zwei neue Vorstandsmitglieder für WaSa

Natalie Brägger Damen NLB, Herren NLA 23. Juni 2018 Kommentare

Philipp Vollenweider (Sport U14-U21) und Manuela Zürcher (Events) wurden an der 22. Hauptversammlung des UHC Waldkirch-St.Gallen neu in den Vorstand gewählt.

Thomas Eberle konnte bei seiner ersten Hauptversammlung als Präsident des UHC Waldkirch-St.Gallen zufrieden auf das vergangene Vereinsjahr zurückblicken. Zwar musste mit dem Abstieg der Damen aus der NLA ein sportlicher Rückschlag verkraftet werden, in allen anderen Bereichen zog der Präsident aber ein positives Fazit. So konnten bezüglich Trainerweiterbildung und Umsetzung des Nachwuchskonzeptes grosse Fortschritte erzielt werden. Thomas Eberle betonte in diesem Zusammenhang auch, wie wichtig die Vernetzung mit anderen Vereinen, Schulen und dem Unihockeyverband sei. Als einer der Höhepunkte des Jahres stach die U19-Weltmeisterschaft in St.Gallen und Herisau heraus, die dank dem enormen Einsatz aller Mitglieder zu einem grossen Erfolg wurde. Gute Nachrichten konnte auch Kassier Remo Sieber überbringen: Die Jahresrechnung schloss positiv ab.

Veränderungen im Vorstand

Im zweiten Teil schlug der Vorstand der Versammlung organisatorische Veränderungen vor: Erstens wird Jeannette Moser neu nicht mehr Mitglied im Vorstand sein, sondern das Sekretariat als Stabsstelle führen. Zweitens wurde eine neue Position „Sport U14-U21“ geschaffen, um den Sport und insbesondere den Nachwuchs im Verein zu stärken. Mit Philipp Vollenweider übernimmt ein erfahrener und sachkundiger Mann mit langjähriger WaSa-Vergangenheit diese Aufgabe. Er wurde ebenso einstimmig gewählt wie Manuela Zürcher, die das Ressort Events von Livia Angehrn übernimmt. Reto Alther, Sportchef Herren, hat sein Amt schon während des Jahres niedergelegt. Ein Nachfolger konnte bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht gefunden werden. Die Herrenabteilung wird zurzeit von einem Team unter der Leitung von Thomas Eberle geführt.  Mit Corina Resegatti wurde eine weitere „Stammkraft“ aus dem Vorstand verabschiedet. Sie möchte sich nach fünf Jahren als Sportchefin Damen in der Saison 18/19 nochmals voll auf ihre Aufgabe als Spielerin konzentrieren. Die Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger läuft. Die Versammlung verabschiedete die drei scheidenden Vorstandsmitglieder mit einem grossen Applaus als Dank für die geleistete Arbeit. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Isabelle Angehrn (Marketing), Natalie Brägger (Kommunikation), Remo Sieber (Kassier), Barbara Wellauer (Verantwortliche Nachwuchs), Mathias Tobler (Spielbetrieb) sowie Präsident Thomas Eberle wurden einstimmig wiedergewählt.

 

Bildlegende:

Der WaSa-Vorstand 18/19: Remo Sieber, Isabelle Angehrn, Philipp Vollenweider, Barbara Wellauer, Mathias Tobler, Manuela Zürcher, Thomas Eberle und Natalie Brägger.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.