Finnischer Coach für die U18

Finnischer Coach für die U18

Die U18-Junioren des UHC Waldkirch-St.Gallen werden ab sofort von einem Finnen gecoacht: Der 30-jährige Janne Juote übernimmt die Hauptverantwortung für das Team. Zusätzlich unterstützt er NLA-Coach Fabian Arvidsson und ist Trainer beim Unihockey Leistungszentrum Ostschweiz.

Mindestens drei Trainings pro Woche, Spiele am Wochenende, Vorbereitungen, Gespräche mit Spielern: Der Aufwand eines U18-Trainers im Schweizer Unihockey ist nicht zu unterschätzen. Auf dem heimischen Markt qualifizierte Trainer für diesen Job zu finden, ist deshalb nicht ganz einfach. Die Verantwortlichen des UHC Waldkirch-St.Gallen haben deshalb ihre Fühler auch nach Norden ausgestreckt – und sind fündig geworden: Mit Janne Juote übernimmt ein Trainer aus Finnland das Team. Der 30-jährige hat in Finnland Sport studiert und war zuletzt beim Verein EräViikingit für verschiedene Buben- und Mädchenteams auf höchster finnischer Stufe verantwortlich. Zusätzlich hat er als Sportjournalist gearbeitet. „Wir setzten bei WaSa auf den eigenen Nachwuchs und möchten für unsere Spieler eine qualitativ hochstehende Ausbildung bieten. Dafür braucht es gute Trainer – einen solchen haben wir mit Janne Juote gefunden“, sagt Philipp Vollenweider, Verantwortlicher Sport U14-U21. Als Assistenten stehen Janne Juote mit Roman Brülisauer, ehemaliger NLA-Spieler, und Roman Mittelholzer, NLA-Stürmer, zwei fachkundige Eigengewächse zur Seite.

Engagement beim regionalen Leistungszentrum

Janne Juote wird beim UHC Waldkirch-St.Gallen nicht nur im Nachwuchsbereich, sondern auch im NLA-Team tätig sein und Coach Fabian Arvidsson unterstützen. Zusätzlich ist er zu 40 Prozent beim Unihockey Leistungszentrum Ostschweiz (ULZO) angestellt und wird Trainings an den Standorten Wil SG, St. Gallen SG und Herisau AR leiten. Das Leistungszentrum wird vom Unihockeyverband St.Gallen-Glarus-Appenzell betrieben und bietet für Oberstufenschüler, Lehrlinge und Studenten, die auf die Karte Leistungssport setzen, zusätzliche Einheiten zu den Vereinstrainings an. „Wir freuen uns und sind überzeugt, dass wir mit Janne Juote den Unihockeysport in der Ostschweiz vorwärtsbringen können“, sagt Marco Ullmann, Leiter Ausbildung/Sportschulen des UVSGA.

Dank an alle Engagierten

Um auch in der Übergangszeit bis zur Ankunft von Janne Juote Anfang August einen qualitativ hochstehenden Trainingsbetrieb für die U18-Junioren zu gewährleisten, waren viele verschiedene Personen im Einsatz. Ein spezieller Dank gilt an dieser Stelle an Fabian Arvidsson, Armin Brunner, Roman Brülisauer, David Gross, Marcel Huwiler, Robin Eggenberger und Rico Zahner. In der Vorbereitungszeit konnten die Juniorenteams von WaSa bereits wertvolle Testspiele gegen den UHC Herisau austragen. „Die Zusammenarbeit mit Herisau ist sehr positiv“, betont Philipp Vollenweider. Zuletzt geht ein grosser Dank an die beiden Hallenkoordinatoren Mathias Tobler und Heinz Bucher. Sie sorgten auch über die Sommerferien für den ganzen Verein für optimale Trainingsbedingungen – DANKE!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.