Schweizer mit WaSa-Beteiligung souverän in Schweden

Schweizer mit WaSa-Beteiligung souverän in Schweden

Schweizer mit WaSa-Beteiligung souverän in Schweden

Natalie Brägger Verein 18. August 2018 Kommentare

Eine Delegation von ausgewählten Unihockeyspielern bestritt im Schwedischen Uppsala den Selected Player World Talent Cup. Mit von der Partie waren auch zahlreichen Spieler aus der Juniorenabteilung des UHC Waldkirch-St. Gallen. 

Daniela Halter

In Schweden ist das Selected Player Camp für junge Unihockey-Talente seit über 12 Jahren ein Erfolg. Über weitere nördliche Länder wie Finnland oder Dänemark hat sich das Camp ausgeweitet und nun ist es auch in der Schweiz angekommen. In Chur fand in den Weihnachtsferien zum ersten Mal ein Selected Player Camp statt. Gut 170 Talente der Jahrgänge 01-05 trainierten und kämpften hier um eine Teilnahme am World Talent Cup, der im Sommer im schwedischen Uppsala stattfand. Für das Training zu Hause gab es ausgeklügelte Physis- und Technikübungen. Das Keytraining konzentriert sich  vor allem auf eine saubere Technik, Stickhandling sowie Pass und Annahme.

Silber für die Schweiz

Acht Spieler des UHC Waldkirch-St.Gallen wurden für den World Talent Cup aufgeboten; Marvin Germann, Andrin Schai, Dan Vollenweider, Fabio Halter, Marco Näf sowie Fabian, Jan und Lars Zähnler. Bereits die Unihockeyhalle in Uppsala verschaffte grossen Eindruck – bestand sie doch aus vier Unihockeyhallen mit jeweils 500 Sitzplätzen sowie einer Unihockeyarena mit 2500 Sitzplätzen. Der Einmarsch der Nationen zur Nationalhymne gehörte dann selbstverständlich zum grossartigen Event dazu. Die ersten zwei Tage wurde nochmals an der Technik gefeilt sowie für die einzelnen Spielteams selektioniert. Am Freitag konnten die Spiele dann endlich beginnen. Die schwedischen Spieler demonstrierten ihr Können in eindrücklicher Weise – ebenfalls konnten die Finnen mit ihrer Schnelligkeit trumpfen. Die Schweizer Delegationen vermochten trotzdem gut mitzuhalten. Die Swiss Boys der Jahrgänge 04 und 05 konnten sich sogar jeweils direkt hinter den Schweden auf Platz 2 platzieren und holten somit 2 x Silber für die Schweiz.

Im Bild: Das Silberteam Swiss white mit den WaSa-U16-Spielern Dan Vollenweider und Fabio Halter,

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.