Gäste aus der Westschweiz

Gäste aus der Westschweiz

Unihockey etabliert sich auch in der Romandie immer mehr. Mit dem UC Yverdon hat auf diese Saison hin das erste welsche Team den Aufstieg in die Nationalliga B geschafft. Am Sonntag, 14. Oktober, treffen die Waadtländerinnen um 14 Uhr in St.Gallen auf den UHC Waldkirch-St.Gallen.

Sowohl der UHC Waldkirch-St.Gallen als auch UC Yverdon werden die Partie am kommenden Sonntag mit Selbstvertrauen in Angriff nehmen können: WaSa hat ein 6-Punkte-Wochenende hinter sich, Yverdon ergatterte sich mit einem Sieg gegen Floorball Uri am vergangenen Wochenende ebenfalls die ersten drei Zähler. Gegen die Westschweizerinnen darf WaSa wohl ein komplett anderes Spiel erwarten als gegen UH Appenzell am vergangenen Sonntag. Die St. Gallerinnen, zurzeit auf dem zweiten Tabellenplatz, steigen als klare Favoritinnen ins Spiel und werden die Aufgabe haben, das Spieldiktat zu übernehmen. Yverdon kann auf eine gute Defensive zählen: Obwohl die Waadtländerinnen zurzeit auf dem letzten Tabellenrang liegen, haben sie in den vergangenen fünf Spielen durchschnittlich nur vier Tore erhalten. So wird es wohl auch für WaSa nicht einfach sein, den Defensiv-Riegel Yverdons zu knacken. Anspiel ist um 14 Uhr in der Sporthalle Tal der Demut in St. Gallen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.