WaSa gastiert im Emmental beim SV Wiler-Ersigen

WaSa gastiert im Emmental beim SV Wiler-Ersigen

WaSa gastiert im Emmental beim SV Wiler-Ersigen

Markus Schildknecht Herren NLA 21. Dezember 2018 Kommentare

Nach dem klaren 9:2-Erfolg gegen die Kloten-Dietlikon Jets geht es für den UHC Waldkirch-St. Gallen nun zum Tabellenzweiten SV Wiler-Ersigen. Gegen die Emmentaler ist die Fabian Arvidsson-Truppe ganz klarer Aussenseiter. Die Partie im Sportzentrum Zuchwil wird am Samstag, 22. Dezember 2018, um 19:00 angepfiffen.

(Bild: Niklaus Schmid)  Mit einem klaren Sieg über das Tabellenschlusslicht sind die Playoff-Aktien der St. Galler wieder gestiegen, die WaSaner liegen „nur“ noch drei „Längen“ hinter dem achtplatzierten Chur Unihockey zurück. Der Sieg gegen die Jets tat der Mannschaft gut, musste sie doch zuvor etliche Niederlagen einstecken. Wobei man drei Mal nur ganz knapp verlor, dabei aber zwei Mal ein Zähler rausschaute. Nur die letzte Partie vor der WM-Pause gegen Malans war man beim 2:8 klar die schlechtere Equipe.

Wiler Cup-Out gegen den Leader

Die letzte Meisterschaftspartie gewann der SVWE gegen den UHC Thun im Berner Derby mit 9:6, dafür schied man tags darauf vor eigenem Anhang im Cup-Viertelfinal gegen GC Unihockey nach einer 2:6-Schlappe aus. Die Zürcher entschieden das Spiel mit drei Treffern in den letzten fünf Minuten, als sie vom 3:2 auf 6:2 davon zogen. Beim ersten Aufeinandertreffen sah der UHC WaSa kein Land und verlor im heimischen Athletik-Zentrum gleich mit 2:17. Nach 40 Minuten lagen die Platzherren bedauerlicherweise bereits mit 1:12 auf verlorenem Posten.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.