Ein Dinosaurier tritt ab

Ein Dinosaurier tritt ab

Ein Dinosaurier tritt ab

Natalie Brägger Verein 1. März 2019 Kommentare

Goalie Dominic Jud tritt nach elf Saisons in der ersten Mannschaft von WaSa vom Spitzensport zurück. Das Torhüter-Duo von Waldkirch-St.Gallen wird mit Lukas Genhart von Floorball Köniz komplettiert. Auch Andrin Flüeler, Moreno Sonderegger und Manuel Rüegg treten Ende Saison zurück.

Torhüter Dominic Jud war mit seinen Paraden in den vergangenen Jahren ein wichtiger Pfeiler der positiven Entwicklung beim UHC Waldkirch-St.Gallen. Auch diese Saison hat er mit Glanzleistungen die Basis für einige Siege gelegt – man denke nur an den Erfolg gegen den SV Wiler-Ersigen. Nun hat der 30-Jährige entschieden, sich nach elf Saisons in der NLA vom Spitzensport zu verabschieden. Wie lange elf Jahre sind, zeigt folgender Fakt: Dominic Jud war schon beim Cupfinal 2010 Mitglied der ersten Mannschaft, alle seine heutigen Teamkollegen feuerten damals WaSa noch von der Tribüne aus an. Mit Jud, der als Junior von den Hot Shots Bronschhofen zu WaSa gestossen ist, tritt der Dinosaurier des Teams ab. „Er ist eine ausserordentliche Persönlichkeit und ein sportliches Vorbild“, würdigt Präsident Thomas Eberle den abtretenden Torhüter.

Ehemaliger U19-Torhüter

Da Dominic Jud die Verantwortlichen schon früh über seine Rücktrittsabsichten informiert hat, ist es der Sportkommission bereits gelungen, das Torhüter-Duo wieder zu ergänzen: Von Meister Floorball Köniz stösst Lukas Genhart zu WaSa. Der 22-Jährige stand bei der U19-WM in Helsingborg 2015 im Schweizer Tor. Er ergänzt Raphael Schmied, der als Nummer 2 hinter Dominic Jud immer wieder gezeigt hat, wozu er fähig ist, und nun die Chance erhält, stärker in den Vordergrund zu rücken.

Viel Erfahrung verabschiedet sich

Mit Andrin Flüeler, Moreno Sonderegger und Manuel Rüegg haben drei weitere langjährige Spieler ihren Rücktritt auf Ende Saison angekündigt. Andrin Flüeler, der Bündner in WaSa’s Reihen, ist nach fünf Saisons im Team von Fabian Arvidsson definitiv ein St. Galler geworden. Sein Einsatz und seine Loyalität auf und neben dem Feld waren stets vorbildlich. Moreno Sonderegger hat sich aufgrund einer erneuten Verletzung entschieden, nach vier Jahren im NLA-Team zurückzutreten. Er musste bereits während der Saison die Tatsache akzeptieren, dass sein Körper keinen Spitzensport mehr zulässt.

Mit Manuel Rüegg verlässt zudem ein Spieler mit einer einzigartigen Ausstrahlung WaSa. Der Stürmer hat in insgesamt sechs NLA-Saisons immer viel zum WaSa-Spirit beigetragen und dem Team sehr viel Energie verleiht. Für die kommende Saison schliesst er sich dem UHC Herisau an.

Der UHC Waldkirch-St.Gallen dankt allen abtretenden Spielern ganz herzlich für Ihren langjährigen Einsatz und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.