U21-Junioren scheitern am HC Rychenberg

U21-Junioren scheitern am HC Rychenberg

U21-Junioren scheitern am HC Rychenberg

UHC WASA Junioren U21 3. März 2019 Kommentare

Die U21-Junioren verlieren die Playoff-Viertelfinalserie gegen den HC Rychenberg mit 0:3. Damit ist ihre Saison zu Ende. 

Yves Angehrn

Das dritte Spiel dieser Serie startete ähnlich wie die zwei vorherigen. Ein sehr ausgeglichenes Spiel, welches erst nach fünf Minuten seine erstes Tor sah. Den Treffer zum 1:0 erzielte das Heimteam aus Winterthur und so rannte Wasa einem Rückstand hinterher. In der Folge diese Tores kam Wasa jedoch zu vielen guten Chancen, konnte diese jedoch nicht wunschgemäss ausnutzen. Das erste Drittel hatte abgesehen von einer 2-Minuten-Strafe gegen Wasa nicht mehr viel Zählbares zu bieten. Die beiden Teams gingen mit einem 1:0 zum Pausentee. Im zweiten Drittel war dann mehr Spektakel geboten, Chancen auf beiden Seiten, welche der HCR zuerst auszunützen vermochte. Bereits nach zwei Minuten im zweiten Drittel erzielten die Zürcher den Treffer zu 2:0. Das Spiel wurde emotional und so wurden Strafen auf beiden Seiten ausgesprochen. Erst konnten die Wasaner Powerplay spielen, sie konnten jedoch keinen Treffer erzielen. in der Folge lief es genau umgekehrt, der HCR konnte zweimal Powerplay spielen und erzielte bei einem der beiden Überzahlsituationen den Treffer zum 3:0. Im Mitteldrittel fiel dann noch ein weiterer Treffer für Rychenberg Winterthur und so hatten die Gäste aus St. Gallen eine 4:0 Rückstand als Hypothek für den Schlussabschnitt.

WaSa mit gutem Überzahlspiel

Der HCR nahm Anfangs drittes Drittel eine weitere Strafe und so konnten die Gäste aus St. Gallen erneut Überzahl spielen und endlich ihren ersten Treffer erzielen. Sven Schilling versenkte den Ball im Tor. Dieser Treffer wirkte sich jedoch eher negativ auf das Spiel der Wasaner aus. In der Folge kassierte man erneute drei Treffer und so hiess der Spielstand dann plötzlich 7:1. Nach 51 Minuten konnte Severin Moser noch ein weiteres mal einnetzen und so kam doch noch ein wenig Glaube zurück. Ohne Torhüter konnte Wasa mit sechs gegen fünf spielen und konnte in dieser Überzahl weitere Treffer erzielen. Mike Zahner gelangen innerhalb von gut zwei Minuten zwei Treffer. Nur 30 Sekunden nach dem ersten Treffer erzielte der Captain Sven Schilling sogar den Treffer zum 8:5 und es kam nochmal ein wenig Spannung auf. Da dann jedoch die Luft draussen war und der HCR clever agierte, mussten die St. Galler noch zwei weitere Treffer hinnehmen und schieden so mit einem 10:5 Schlussresultat aus den Playoffs aus.

Das Beste herausgeholt

Ein bitteres Ende für die U21-Junioren von Wasa, jedoch konnte man im grossen und ganzen ganz zufrieden sein mit dieser Saison. Mit einem kleinen Kader von 15 Leuten und dem verletzungsbedingten Out von Silvan Engeler im zweiten Saisonspiel, mussten einige U18-Junioren in die Bresche springen und bereits Verantwortung übernehmen. Der 7. Schlussrang war somit sehr zufriedenstellend.

 

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.