Routiniers verlängern, junge Talente rücken nach

Routiniers verlängern, junge Talente rücken nach

Routiniers verlängern, junge Talente rücken nach

Natalie Brägger Herren NLA 4. April 2019 Kommentare

Der NLA-Kader des UHC Waldkirch-St.Gallen für kommende Saison nimmt Formen an. So verlängern unter anderem die erfahrenen Spieler Chris Eschbach, Stefan Meier und Thomas Mittelholzer ihre Verträge. Auch U23-Nationalspieler Nico Conzett läuft weiterhin für seinen Stammverein auf. Zudem stossen drei talentierte Nachwuchsspieler ins Team.

Das Topscorer-Shirt, mit dem er vor zwei Jahren die Saison noch beendet hat, musste Chris Eschbach in der Zwischenzeit zwar an jüngere Mitspieler weitergeben, doch gerade gegen Ende der Saison wurde klar, wie wichtig er für den UHC Waldkirch-St.Gallen ist. Der 28-Jährige führte seine Sturmlinie an und sorgte mit seiner Übersicht und seinen Pässen dafür, dass U21-Junior Rahul Chiplunkar fast in jedem Spiel punkten konnte. Nun hat sich der Routinier entschieden, eine weitere Saison auf höchster Stufe für den UHC Waldkirch-St.Gallen aufzulaufen. Ebenso haben die beiden Verteidiger Stefan Meier und Thomas Mittelholzer ihre Verträge verlängert. Die drei Routiniers bringen viel Erfahrung aufs Feld und haben die Fähigkeit, junge Spieler zu führen. „Die Vertragsverlängerungen zeigen, dass die mehrjährigen WaSa-Teamstützen an den nächsten Schritt glauben und Teil davon sein wollen“, zeigt sich Thomas Eberle, Leiter der Sportkommission, glücklich.

Auf dem Weg zur Nationalmannschaft?

Mit Nico Conzett kann der UHC Waldkirch-St.Gallen auch in der kommenden Saison auf ein grosses Talent zählen. Der Waldkircher wurde in den vergangenen zwei Spielzeiten leider immer wieder durch Verletzungen gebremst. Stand er auf dem Feld, hatte er jedoch viel Einfluss auf das WaSa-Spiel. Wie kein Zweiter steuert der Center seine Linie und findet immer wieder die richtige Balance im Spiel mit dem Ball. Das ist den Verantwortlichen der Nationalmannschaft nicht verborgen geblieben. So wurde Nico Conzett zuletzt auch für die neu geschaffene U23-Nationalmannschaft aufgeboten.

Junge Talente rücken nach

Den Sprung in die erste Mannschaft machen auf die kommende Saison hin Rahul Chiplunkar, Stefan Schiess und Mike Zahner. Welches Potential die beiden Stürmer Chiplunkar und Zahner haben, haben sie in der abgelaufenen U21-Saison ebenso bewiesen wie bei ihren NLA-Spielen.  Stefan, der Bruder von Michael Schiess, bringt als Offensivverteidiger jene Eigenschaften aufs Feld, die WaSa in der nächsten Saison auszeichnen sollen. Alle drei Jungtalente werden mehrjährig an WaSa gebunden und bekommen den Raum und das Umfeld, in der NLA Fuss zu fassen und dort zu Teamstützen heranzureifen. „Das ist der WaSa-Way, den wir mit grosser Freude und Überzeugung verfolgen“, sagt Thomas Eberle zur Integration der jungen Talente.

Kaderübersicht

Torhüter: Raphael Schmied (bisher), Lukas Genhart (neu, von FB Köniz)
Feldspieler: Yannick Angehrn, Manuel Büsser, Nico Conzett, Chris Eschbach, David Gross, Luca Holenstein, Nicolas Jordan, Stefan Meier, Roman Mittelholzer, Thomas Mittelholzer, Michael Schiess, Tino Von Pritzbuer (alle bisher), Julian Alder (neu, FB Köniz), Rahul Chiplunkar (neu, WaSa U21), Stefan Schiess (neu, WaSa U21), Mike Zahner, (neu, WaSa U21), Andrin Zellweger (neu, Chur Unihockey)

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.