NLB-Spitzenspiel in St. Gallen

NLB-Spitzenspiel in St. Gallen

NLB-Spitzenspiel in St. Gallen

Natalie Brägger Damen NLB 31. Oktober 2019 Kommentare

Der viertplatzierte UHC Waldkirch-St.Gallen empfängt am Sonntag, 3. November, um 18.30 Uhr in der Sporthalle Tal der Demut die zweitplatzierten Floorball Riders Dürnten-Bubikon-Rüti.

Einen Punkt trennt den UHC Waldkirch-St.Gallen aktuell von den Floorball Riders Dürnten-Bubikon-Rüti. Die Zürcher Oberländerinnen haben bisher in sechs Spielen zwölf Punkte erspielt, WaSa deren elf. Die Stärken der Riders liegen klar in der Offensive: Im Durchschnitt haben sie rund fünf Tore pro Spiel erzielt, verteilt auf viele verschiedene Schützinnen. Eine sticht dabei besonders hervor: Die Finnin Aino-Maija Laaksonen hat bis jetzt acht Skorerpunkte auf ihrem persönlichen Konto.

Die Stärken von WaSa liegen in der Defensive: Bisher haben die St. Gallerinnen nur 16 Tore kassiert, das ist der tiefste Wert aller Teams in der NLB. Es darf deshalb eine ausgeglichene Partie erwartet werden. Anpfiff zur NLB-Partie ist um 18.30 Uhr. Die Zuschauer erwartet bereits den ganzen Tag Frauenunihockey in der Sporthalle Tal der Demut. Bei der Heimrunde der U21-Juniorinnen spielt WaSa um 14.35 Uhr gegen SU Mendrisiotto und um 16.25 Uhr gegen die Floorball Riders DBR.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.