Walliserinnen zu Gast in St. Gallen

Walliserinnen zu Gast in St. Gallen

Walliserinnen zu Gast in St. Gallen

Natalie Brägger Damen NLB 22. Oktober 2019 Kommentare

Nach zwei spielfreien Wochenenden greifen die NLB-Frauen des UHC Waldkirch-St.Gallen wieder ins Meisterschaftsgeschehen ein. Sie empfangen am Samstag, 26. Oktober, um 19 Uhr den Aufsteiger Visper Lions. Am Sonntag treffen sie im Cup auswärts auf die Hot Chilis Rümlang-Regensdorf.

Blickt man kurz auf die Tabelle, so ist der UHC Waldkirch-St.Gallen gegen die Visper Lions der klare Favorit. Die St. Gallerinnen liegen zurzeit auf Rang 4, die Walliserinnen auf Rang 9. Blickt man die Ausgangslage etwas länger an, so ist dieser Abstand gar nicht so gross: In der NLB der Frauen liegt alles sehr nah beieinander, so hat Visp nur drei Punkte Rückstand auf WaSa. Die Walliserinnen sind auf diese Saison hin von der 1. Liga in die NLB aufgestiegen. Sie präsentieren sich als hartnäckiger Gegner, wurden doch zwei ihrer fünf Spiele erst in der Verlängerung entschieden. Defensiv sind die Liga-Neulinge stark einzuschätzen, offensiv konnten sie bisher noch wenig Durchschlagskraft zeigen. WaSa muss clever agieren, um die drei Punkte in St. Gallen zu halten. Anpfiff ist am Samstagabend um 19 Uhr in der Sporthalle Tal der Demut.

Im Cup gegen Rümlang

Am Sonntag, 27. Oktober, spielt der UHC Waldkirch-St.Gallen im Cup-Achtelfinal auswärts gegen die Hot Chilis Rümlang-Regensdorf. Das Spiel wird um 18 Uhr in der Sportanlage Heuel in Rümlang angepfiffen. An diesen Spielort hat WaSa gute Erinnerungen: Das letzte Meisterschaftsspiel konnten die Ostschweizerinnen in der Verlängerung für sich entscheiden.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.