Zwei Spitzenteams warten

Zwei Spitzenteams warten

Die NLB-Frauen des UHC Waldkirch-St.Gallen treffen am Samstag um 19.30 Uhr auswärts auf Leader Floorball Riders Dürnten-Bubikon. Am Sonntag empfangen sie um 17 Uhr das zweitplatzierte Zäziwil in St. Gallen.

Es sind wahrlich zwei harte Brocken, mit denen es die Frauen des UHC Waldkirch-St.Gallen dieses Wochenende zu tun haben. Einer davon sind die Floorball Riders Dürnten-Bubikon. Sie stehen mit 37 Punkten aus 15 Spielen an der Tabellenspitze. Die Zürcher Oberländerinnen überzeugen sowohl mit einer starken Offensive als auch mit einer standhaften Defensive. WaSa hat im Hinspiel allerdings bewiesen, dass es mit den Floorball Riders mithalten kann. Über zwei Drittel gestaltete sich damals das Spiel sehr ausgeglichen, durch drei schnelle Tore im Mitteldrittel konnte Dürnten das Spiel am Ende 8:5 gewinnen. Anspiel für das Rückspiel ist um 19.30 Uhr in der Sporthalle Roosriet in Rüti ZH.

Berner Tempo-Hockey

Zurück in St. Gallen, wartet für die St. Gallerinnen am Sonntag die zweite Herausforderung. Zu Gast im Tal der Demut ist um 17 Uhr Unihockey Lejon Zäziwil. Die Bernerinnen liegen zurzeit auf dem zweiten Rang. Sie sind vor allem für ihr temporeiches Spiel nach vorne bekannt. Im Hinspiel hatte WaSa dieses gut im Griff und musste sich erst in der Verlängerung geschlagen geben. Es bleibt zu hoffen, dass die viertplatzierten Ostschweizerinnen dieses Mal alle drei Punkte gewinnen können.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.