About chpre_news

U21A: Sieg aus der Hand gegeben

In der 16. Meisterschaftsrunde der U21A-Junioren traf der an der achten Stelle platzierte UHC Waldkirch-St. Gallen auf die viertplatzierten Alligatoren aus Malans. Die Favoritenrolle lag  also klar den Bündnern, die allerdings in einem kleinen Formtief steckten. Im Hinspiel konnten die St. Galler nach einer starken Aufholjagd einen Punkt aus dem Bündnerland entführen, auch weil Andreas Wolf den Aussenseiter mit einem Tor in letzter Sekunde in die Verlängerung rettete.  Weiterlesen U21A: Sieg aus der Hand gegeben

Wichtige Punkte für die U21A

Am Sonntag, 3.1.2016, trafen die U21-Junioren des UHC WaSa im ersten Spiel des neuen Jahres auf die unmittelbar vor Ihnen klassierten Winterthurer. In einem sehr engen und von vielen Fehlern geprägten Spiel, behielten die St. Galler aufgrund ihrer effizienten Chancenverwertung die Oberhand und siegten letztendlich mit 6:5.
Die Wichtigkeit dieses Spiels war vor dem Anpfiff für beide Mannschaften unbestritten. Für WaSa einerseits um den Anschluss an die vor Ihnen liegenden Teams nicht zu verlieren und um im Kampf um die Playoffs für etwas Entlastung zu sorgen und für Rychenberg um die anhaltende Negativserie zu durchbrechen und die St. Galler eben gerade nicht näher heranrücken zu lassen. Entsprechend nervös verlief der Start in die Partie auf beiden Seiten. Das erste Drittel war geprägt von Fehlpässen und technischen Unsauberkeiten. Gleichzeitig konnte aber keine Mannschaft die sich daraus ergebenden Möglichkeiten nutzen. So ging es mit dem Stand von 0:0 in die Pause.
Im zweiten Abschnitt präsentierte sich das Geschehen grösstenteils ausgeglichen. WaSa konnte immer wieder ein Tor vorlegen, kassierte aber anschliessend jeweils die Ausgleichstore. Dies war teilweise Unkonzentriertheiten sowie auch unnötigen Strafen geschuldet. Entsprechend war vor dem Schlussdrittel beim Stand von 3:3 alles offen.
WaSa startete, zumindest resultatmässig, gut in den Schlussabschnitt. Ein Doppelschlag in der 44. Minute durch Julian Alder, nach tollem Zuspiel von Jan Keller, sowie ein Tor von Rico Zahner brachte erstmals eine Führung mit zwei Toren auf die Anzeigetafel. Anschliessend rauften sich die Winterthurer aber zusammen und entwickelten ordentlich Druck auf das Tor von WaSa. Der Pfosten half den St. Gallern in dieser Phase, neben einigen tollen Paraden von Torhüter Raphael Schmied, nicht ins Hintertreffen zu geraten. Nichtsdestotrotz mussten die Olmastädter den neuerlichen Ausgleich hinnehmen. In einer umkämpften Schlussphase mit spielerischen Vorteilen für Rychenberg avancierte aber schliesslich Michael Schiess mit einer schönen Einzelleistung zum Matchwinner und sicherte WaSa drei extrem wichtige Punkte.
Letzen Endes war der Sieg sicher nicht unverdient, wenn auch ein wenig glücklich. Nächsten Samstag gastieren die Grün-Weissen um 1800 Uhr in Köniz und treffen dort auf die formstarken Berner.

Bericht: Nico Conzett