Nachdem die U16A Junioren von WaSa im Hinrundenspiel gegen den Tabellenletzten Uster einen miserablen Start erwischten, wollten wir es diesesmal besser machen. Der Fokus war da und so starteten wir bereit ins Spiel und konnten Uster von der ersten Minute an dominieren. Nach nur 32 Sekunden im ersten Spielabschnitt verwertete Rahul Chiplunkar einen Freistoss zum 1:0. Darauf probieren die WaSaner ihr Spiel durchzuziehen. Man kommt immer wieder zu ausgezeichneten Chancen, doch man hat Mühe diese zu verwerten. So kommt was kommen muss. In der 8. Minute fällt der relativ überraschende Ausgleich, ebenfalls durch einen Freistoss. Doch WaSa weiss darauf zu reagieren und nur zwei Minuten später führt WaSa schon wieder nach einem Tor von Roger Wetter, welches vom Goalie Manuel Bischofberger vorbereitet wurde. Nach der erneuten Führung wieder das selbe Bild. WaSa am Drücker, doch die hochkarätigen Chancen werden nicht verwertet. Diesesmal werden wir allerdings nicht bestraft und können unsererseits die Führung in der 19. Minute auf 3:1 ausbauen. Ein herrliches Tor von Nico Sutter. Mit dieser 2 Tore Führung geht es dann in die erste Pause. Im 2. Drittel passiert lange wenig. Die WaSaner drücken weiterhin, doch der Ball will nicht über die Linie. In der 32. und 34. Minute gelingt Uster ein Doppelschlag und sie können wieder ausgleichen. Das Spiel war wieder offen. Doch auch hier reagierte WaSa gut und konnte so gleich wieder in Führung gehen. Dominik Alder konnte in der 38. Minute den 4:3 Treffer erzielen. Im letzten Drittel gelang WaSa wieder ein Blitzstart. Nico Mutter erhöhte nach 12 Sekunden zum 5:3. Doch Uster gab nicht auf und sie kamen in der 46. Minute wieder auf ein Tor heran. Das Spiel blieb eng bis in die Schlussphase. In den letzten 4 Minuten gelang es WaSa aber noch einmal etwas mehr Druck zu machen. So gelang es wiederum Nico Mutter in der 57. Minute den nächsten Treffer zu erzielen. Nur wenige Sekunden später fiel schon das nächste Tor. Erzielt hatte es Silas Stucki. Jetzt war alles klar. In der letzten Spielminute fiel dann noch das 8:4 durch Stefan Schiess.

Somit ein klarer Sieg für die WaSaner und die vierte Playoff-Qualifikation in Serie.

Starke Leistung!

Bericht: Raffael Weber