Die U16-Junioren verlieren den ersten von maximal drei Vergleichen gegen die Malanser mit 7 zu 5 Toren. Die Malanser verdienten sich ihren Erfolg besonders durch eine kompakte Abwehr und die Effizienz in den Abschlussversuchen.

Im ersten Drittel gestanden sich die beiden Teams noch diverse Torchancen zu, was zu insgesamt sieben Toren führte. Besonders ärgerlich für die Grün-Weissen war der Führungstreffer der Malanser nur wenige Sekunden vor Drittelsende. Im zweiten Spielabschnitt fand der Ball jeweils ein Mal pro Team den Weg ins Tor. In den letzten 20 Minuten bemühten sich die WaSaner sichtlich, um dem Spiel eine Wende zu geben, bissen sich jedoch an der Abwehr der Bündner beinahe die Zähne aus oder scheiterten am guten Torhüter.

Malans legte vor und WaSa ist nun gefordert. Auch die zweite Partie dürfte eine ausgeglichene und spannende Sache werden.

UHC Alligator Malans – Waldkirch-St. Gallen I 7:5 (4:3, 1:1, 2:1)

Turnhalle Lust, Maienfeld. 205 Zuschauer. SR Polo/Sigg.
Tore: 8. Bucher 0:1. 9. Schmid 1:1. 10. krättli (Schmid) 2:1. 15. Sutter (Stucki) 2:2. 15. krättli 3:2. 19. Schiess (Stucki) 3:3. 20. Meiler 4:3. 26. Gian-Marco 5:3. 32. Weber (Wetter) 5:4. 47. Schnell 6:4. 48. Mutter (Stucki) 6:5. 59. Meiler (Flütsch) 7:5.
Strafen: 2mal 2 Minuten, 1mal 5 Minuten (Gian-Marco) gegen UHC Alligator Malans. 1mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen I.