Wir starteten sehr konzentriert und aggressiv ins Spiel und gingen in der 5. Minute durch Lukas Bucher in Führung. Die Könizer spielten nicht schlecht, doch dank unserem Goalie “Bischi”, welcher jeden Ball hielt, blieben wir ohne Gegentor. In der 17. Minute doppelten wir nach und gingen mit diesem Vorsprung in die Pause.

Die ersten 5 Minuten nach der Pause verschliefen wir und kassierten prompt 2 Gegentore. Das Spiel blieb weiterhin sehr ausgeglichen und hektisch bis Nico Mutter 4 Tore in Folge erzielte. Trotzdem waren sich alle bewusst, dass das Spiel noch nicht vorüber war. Im Verlauf konnten wir den Vorsprung weiter ausbauen und lagen zwischenzeitlich mit 7 Toren in Führung. Gegen Ende des Spiels nahmen die Könizer zusätzlich den Goalie vom Feld, was jedoch nichts am Spielausgang änderte.

Dank einer starken Teamleistung, den guten Anweisungen unserer Trainer und den sehr (!) lauten mitgereisten Fans konnten wir das Spiel mit 11:4 für uns entscheiden und den ersten Sieg in dieser Serie ins Trockene bringen.

Fazit: Köniz ist nun gefordert und WaSa tut gut daran, den Sieg nicht über zu bewerten.

Die zweite Partie im Playoff-Viertelfinale (Best-of-Three) findet am kommenden Samstag, 15.03.2014 ab 12.00 Uhr in St. Gallen statt.

Bericht: Sven Schilling und Stefan Schiess