Die U16-Junioren verloren auch die zweite Auseinandersetzung gegen Rychenberg Winterthur. Nach vierzig Minuten und dem Stand von 5 zu 5 war die Partie noch offen. Ein Doppelschlag zu Beginn des letzten Drittels erwies sich jedoch als zu hohe Hypothek für die Einheimischen. Schlussendlich setzten sich die Zürcher verdient durch und konnten ihren ersten U16 Titel holen. Die jungen Ostschweizer dürfen aber trotzdem stolz auf den Gewinn des Vizemeistertitels sein. Noch zu Beginn der Saison war noch nicht einmal der halbe Kader zusammen. Dank Unterstützung der umliegenden Vereine konnte man trotzdem eine schlagfertige Mannschaft stellen, welche zum Schluss der Saison vor über 400 Zuschauern die Silbermedaille entgegen nehmen konnte.