Nach der Niederlage am Drytech Cup sowie beim Hinspiel, konnte die U21 von WaSa gegen Winterthur endlich als Sieger vom Platz gehen.

Anfangs sah es jedoch nicht rosig für die Grün-Weissen aus, da die Winterthurer gefühlte 90% Ballbesitz hatten und die WaSaner sich kaum Offensiv in Szene setzen konnten. Somit war es wenig überraschend, dass die Gastgeber aus St.Gallen nach dem ersten Drittel mit 1:4 in Rücklage waren.

Umso besser klappte es dafür im Mittelabschnitt, da nun das Heimteam das Spielgeschehen diktierte und zu guten Chancen kam. Leider liess die Chancenauswertung aber zu wünschen übrig, wobei man hochkarätige Möglickeiten ausliess. Schlussendlich stand es nach zwei gespielten Dritteln 2:4 aus der Sicht von WaSa.

Auch im letzten Abschnitt waren die St. Galler das spielbestimmende Team, wobei man diesmal jedoch äusserst effizient war und zusätzlich seinen Kasten rein hielt. Am Ende konnten die WaSaner das Drittel mit 6:0 gewinnen und kehrten somit das Match zum 8:4 Sieg über Winterthur.

Nächstes Wochenende steht noch das letzte Spiel dieses Jahres aus gegen die Tigers Langnau. Das Ziel muss es sein, über 60 Minuten eine konzentrierte Teamleistung zu erbringen.

Bericht: Michael Schiess