WaSa spielt am Weekend gegen Rychenberg Winterthur und Uster

WaSa spielt am Weekend gegen Rychenberg Winterthur und Uster

WaSa spielt am Weekend gegen Rychenberg Winterthur und Uster

Markus Schildknecht Herren NLA 10. Oktober 2019 Kommentare

Der sechstplatzierte UHC Waldkirch-St. Gallen empfängt am Freitag, 11. Oktober 2019, um 20:00 Uhr den auf dem zehnten Rang liegenden HC Rychenberg Winterthur. Am Sonntag, 13. Oktober steht die Partie gegen den UHC Uster auf dem Programm. Spielbeginn in der Buchholz im Zürcher Oberland ist um 17:00 Uhr.

(Bild: Paul Wellauer) Ein hartes Wochenende wartet auf die Unihockeyaner vom UHC Waldkirch-St. Gallen (WaSa). Zunächst empfangen die Ostschweizer den HC Rychenberg Winterthur in der heimischen Sporthalle Tal der Demut. Die Eulachstädter hatten mit drei Niederlagen einen rabenschwarzen Start in die neue Spielzeit. Gegen Vizemeister GC (6:7), die Tigers (3:4) und einer 2:7-Klatsche gegen den amtierenden Schweizer Meister SV Wiler-Ersigen standen zunächst keine Zähler auf dem Konto.

Punktgewinn erst im vierten Spiel

Erst im vierten Spiel holte Rychenberg seinen ersten Punkt. In Chur verlor die Truppe nach Verlängerung mit 5:6. Zuletzt siegte aber die Kari Juhani Koskelainen-Equipe souverän gegen Aufsteiger Ad Astra Sarnen standesgemäss mit 9:3. Das Team von Fabian Arvidsson muss vor allem auf die erste Sturmreihe mit Noah Püntener (4/3/7), Patrik Dóža (4/4/8) und Tuomas Iiskola (3/3/6) aufpassen. Mit Torhüter Ruven Gruber steht beim HCR zudem auch ein ehemaliger WaSaner im Team.

Nicolas Jordan: “Da wir uns letzte Saison Rychenberg zweimal geschlagen geben mussten und unter anderem auch deshalb die Playoffs verpasst haben, sind wir natürlich auf Revanche aus! Es wird sicher ein ausgeglichenes und intensives Spiel, denn beide Teams wollen diese drei Punkte unbedingt.

Uster mit gutem Start

Am Sonntag gastiert WaSa beim UHC Uster. Die Zürcher Oberländer haben mit neun Zählern die gleiche Punktzahl wie WaSa, jedoch die um einen Treffer besser Tordifferenz und stehen damit auf dem fünften Platz. Beim Saisonstart legten die Ustermer los wie die Feuerwehr und fegte Aufsteiger Sarnen mit 9:0 vom Platz. Nach der 6:9-Heimniederlage gegen Floorball Köniz wechselten sich Siege und Niederlagen ab. Ein 11:8-Erfolg in Thun kam eine 6:10-Schlappe gegen Zug hinzu und am vergangenen Weekend waren wieder drei Punkte beim 3:2 in Langnau an der Reihe.


Tabelle NLA

Rg. Team Sp TD P
1 GC 5 +8 14
2 Wiler 5 +24 13
3 Zug United 5 +8 11
4 Chur 5 +7 11
5 Uster 5 +6 9
6 WaSa 5 +5 9
7 Malans 5 +7 7
8 Tigers 5 -3 6
9 Köniz 5 -5 6
10 HCR 5 -2 4
11 Thun 5 -22 0
12 Ad Astra 5 -33 0

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.