Stefan Meier und Nicolas Jordan beenden ihre NLA-Karrieren

Stefan Meier und Nicolas Jordan beenden ihre NLA-Karrieren

Stefan Meier und Nicolas Jordan beenden ihre NLA-Karrieren

Natalie Brägger Herren NLA 12. März 2020 Kommentare

Nebst vielen Vertragsverlängerungen muss der UHC Waldkirch-St. Gallen auf die Saison 2020/21 auch Abgänge verkraften. Mit Stefan Meier und Nicolas Jordan beenden zwei wichtige Teamstützen ihre NLA-Karrieren. Beide Spieler sind als U21-Junioren zum Verein gestossen und haben mit ihren Leistungen einen grossen Beitrag zur erstmaligen Playoff-Qualifikation des NLA-Teams geleistet.

Stefan Meier hat sich im Jahr 2009 dem UHC Waldkirch-St.Gallen angeschlossen und im Dezember 2011 sein erstes NLA-Spiel absolviert. In über 200 Spielen hat der grossgewachsene Herisauer die Verteidigung des Teams unterstützt und die interne Block-Statistik über mehrere Jahre angeführt. Nach dieser Saison wird sich der Defensivspezialist seinem Stammclub UHC Herisau anschliessen. Der 28-Jährige geht damit den Weg, den der UHC Waldkirch-St.Gallen in Zusammenarbeit mit den Vereinen in der Region als sehr sinnvoll betrachtet.

Der Körper kann nicht mehr

Der 24-jährige Zürcher Nicolas Jordan stiess gleichzeitig mit Headcoach Fabian Arvidsson in der Saison 2014/15 zum Verein und konnte in über 100 NLA-Spielen 68 Skorerpunkte erzielen. Der Center überzeugte mit seiner unermüdlichen Arbeit und Spielübersicht. Er entwickelte sich Saison für Saison zu einem unverzichtbaren Wert. Das beweist auch die Statistik: Punktemässig befindet sich Nicolas Jordan mit 25 Punkten in der laufenden Saison auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Aufgrund schwerwiegender Hüftprobleme muss der Center seine Unihockey-Karriere leider nun beenden.

“Stefan hat dieses Team auf und neben dem Platz über fast ein Jahrzehnt geprägt. Mit seiner Ruhe auf dem Spielfeld und seiner positiven Art war er ein unumstrittener Leader. Nicolas hat sich über die Jahre zu einem konstantem Skorer und einem verlässlichen Wert in der Defensive entwickelt. Beide Spieler haben in ihren Karrieren sehr viel für den Verein geleistet und dafür sind wir sehr dankbar. Wir wünschen beiden für die Zukunft alles Gute und hoffen, in der Zukunft wieder auf ihre Erfahrung zählen zu dürfen”, betont Roman Brülisauer, sportlicher Leiter von WaSa.

Verliert der UHC Waldkirch-St.Gallen morgen Freitag im Heimspiel gegen GC, ist diese Partie bereits die letzte für Stefan Meier und Nicolas Jordan. Ein Grund mehr, sie in der Halle kräftig anzufeuern!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.