Auf den UHC Waldkirch-St. Gallen warten am kommenden Wochenende Tabellenführer GC und das elftklassierte Ad Astra Sarnen. Gegen die Zürcher spielen die St. Galler am Samstag, 6. November 2021, zu Hause und am Sonntag, 7. November 2021, geht es nach Sarnen. (Bild: Paul Wellauer)

Mit Spielen gegen Tabellenführer GC und dem Tabellenvorletzten Ad Astra Sarnen warten auf den UHC Waldkirch-St. Gallen am bevorstehenden Weekend interessante Aufgaben. Mit den Zürchern kommt aktuell die beste Unihockey-Mannschaft der Schweiz nach St. Gallen. Wobei der Leader zuletzt im Derby gegen Uster etliche Mühe hatte und erst in der Verlängerung den Zusatzpunkt einfahren konnte.

Knapper Erfolg im Zürcher Derby

Dabei vergeigten die „Hoppers“ einen 3:1-Vorsprung und gerieten gar mit 3:4 ins Hintertreffen, doch am Ende sorgte der ehemalige WaSaner Fabrice Göldi für die Entscheidung. Mit insgesamt sechs Siegen nach 60 Minuten sowie zwei Erfolgen in der Verlängerung ist die Luan Misini-Truppe als einziger Club in der laufenden Saison noch ohne Niederlage. Das will WaSa selbstverständlich ändern. im Athletikzentrum wird den Zuschauerinnen und Zuschauern nicht nur Unihockey der Spitzenklasse präsentiert, sondern auch ein Rahmenprogramm. Die Pause steht im Zeichen des Dankes: Spieler, die in den vergangenen zwei Jahren aus dem NLA-Team zurückgetreten sind, werden endlich vor Publikum verabschiedet. Dies war bisher aufgrund von Corona nicht möglich. WaSa freut sich, Chris und Jeanot Eschbach, Joel Conzett, Joel Untersander, Manuel Büsser, Nicolas Jordan, Noel Possag, Raphael Schmied, Stefan Meier und Thomas Mittelholzer in einem würdigen Rahmen für ihren Einsatz zu danken.
Nach dem Spiel findet eine Autogrammstunde mit dem NLA-Team von WaSa statt.

Sarnen mit Schweden-Power

Am Sonntag geht es für den UHC Waldkirch-St.Gallen nach Sarnen. Der letztjährige Aufsteiger Ad Astra Sarnen, welcher am Saisonende klar am Tabellenende stand, hat auf die neue Spielzeit hin mächtig aufgerüstet. Mit dem Schweden Alexander Rudd kam einer der aktuell besten Unihockeyspieler der Welt nach Obwalden. Ebenfalls neu aus Schweden gekommen sind die Spieler Mathias Hagert, Erik Oweling, Oliver Forslind und Trainer Micke Öhman. Aktuell hat das Team gleich viele Punkte wie WaSa auf dem Konto.


UHC Waldkirch-St. Gallen – GC
Samstag, 6. November 2021, Athletik-Zentrum, St. Gallen
Telegramm

Ad Astra Sarnen – UHC Waldkirch-St. Gallen
Sonntag, 7. November 2021, 19:00 Uhr / Dreifachhalle, Sarnen
Telegramm


Tabelle NLA

Rg.TeamSpSoWSSnVNnVNTTDPQP
1Grasshopper Club Zürich80620065:32+332.7522
2SV Wiler-Ersigen80600243:27+162.2518
3Floorball Köniz80600248:33+152.2518
4UHC Alligator Malans80411250:32+181.87515
5Chur Unihockey80321250:37+131.7514
6HC Rychenberg Winterthur80401341:45-41.62513
7Zug United80311336:36+01.512
8UHC Uster80301443:47-41.2510
8Tigers Langnau80301443:47-41.2510
10Waldkirch-St. Gallen80200636:45-90.756
11Ad Astra Sarnen80200633:57-240.756
12UHC Thun80000826:76-500.00