Nach dem 4:3-Heimerfolg über die Alligatoren aus Malans trifft der UHC Waldkirch-St. Gallen am Sonntag, 4. Dezember 2022, in einem neuerlichen Heimspiel ab 17:00 Uhr auf den amtierenden Schweizermeister und Cupsieger GC Unihockey. (Bild: Paul Wellauer)

Seit der Wiederaufnahme der Lidl Unihockey Prime League Men-Meisterschaft ist der UHC Waldkirch-St. Gallen in Fahrt und konnte in sämtlichen Partien Punkte sammeln. Zunächst folgte ein 6:7 nach Verlängerung in Zug, danach der Sieg im Cup-Viertelfinale über den HC Rychenberg Winterthur. Einen Tag später bezwang man die Eulachstädter dann auch in der Meisterschaft und am vergangenen Mittwoch besiegte die Armin Brunner-Truppe in der heimischen Sporthalle Tal der Demut den UHC Alligator Malans mit 4:3. Damit haben die St. Galler bereits ein Polster von acht Punkten auf den ersten „Nicht-Playoff-Platz“.

Alligatoren niedergerungen

Im Spiel gegen die Malanser konnte sich der UHC Waldkirch-St. Gallen vor 310 Zuschauerinnen und Zuschauer knapp mit 4:3 durchsetzen. Es war eine ausgeglichene Partie, in der die WaSaner nach elf Minuten durch einen sehenswerten Drehschuss von Asla Veteläinen in Führung gingen. Die Gäste aus dem Bündnerland kamen jedoch wenige Minuten danach zum Ausgleich durch Lukas Ujhelyi. Er bezwang völlig freistehend WaSa-Keeper Lukas Genhart. Es dauerte aber nicht allzu lange, ehe die Platzherren die Führung wieder an sich rissen. Jesper Silvonen düpierte den Malanser Torhüter mit seinem Schuss. Nach knapper Spielhälfte egalisierten die Bündner durch Mauro Hartmann, aber es dauerte erneut nicht lange, bis WaSa wieder vorne lag. Pablo Mariotti traf im Powerplay zur neuerlichen Führung. Im Schlussdrittel erarbeiteten sich die Gastgeber erstmals einen „Zwei-Tore-Vorsprung“, getroffen hatte Roman Mittelholzer mit einem verdeckten Weitschuss. Malans kam aber im Gegenzug wieder heran, als Matthias Störi den löchrigen Ball im Netz der Einheimischen versenkte.

GC Unihockey in St. Gallen 

Der Spielplan wollte es so, dass Waldkirch-St. Gallen am kommenden Sonntag, 4. Dezember 2022, erneut ein Heimspiel bestreitet. Dann kommt GC Unihockey ins Tal der Demut. Die Zürcher sind nicht nur aktueller Champion, sondern auch amtierender Cupsieger und stehen, genau wie die WaSaner im Cup-Halbfinale. Mit 23 Zählern liegt die Equipe von Trainer Luan Misini auf dem zweiten Platz und liegt nur gerade einen Punkt hinter Spitzenreiter SV Wiler-Ersigen. In der vorletzten Runde mussten sich die „Hoppers“ völlig überraschend vor heimischem Publikum Aufsteiger Basel Regio mit 7:9 geschlagen geben. Die nächste Partie bestreitet GC heute Donnerstag, 1. Dezember 2022. Es steht das Zürcher Derby beim HC Rychenberg Winterthur auf dem Programm.


UHC Waldkirch-St. Gallen – GC Unihockey
Sonntag, 4. Dezember 2022, 17:00 Uhr / Tal der Demut, St. Gallen
Telegramm


Tabelle L-UPL Men

Rg.TeamSpTDPQP
1SVWE11+382.18224
2GC11+292.09123
3Köniz12+172.024
4HCR10+01.919
5Zug United11-51.81820
6Tigers10+71.818
7WaSa11-21.54517
8Chur10-141.010
9Basel Regio11-120.90910
10Malans11-230.90910
11FB Thurgau10-120.99
12Uster10-230.88