Der UHC Waldkirch-St. Gallen gewinnt am Sonntag in der Sporthalle Tal der Demut mit 4:1 gegen Unihockey Tigers Langnau. (Bild: Paul Wellauer)

(Mias Wellauer) Nach einer langen Pause stand am Sonntag für den UHC Waldkirch-St. Gallen die erste Partie des Jahres 2023 an. Die Berner Gastmannschaft überzeugt in dieser Saison und lag vor dem Spiel auf dem dritten Tabellenrang. Doch von Beginn weg konnten die St. Galler das Spieldiktat an sich reissen. Mit einem platzierten Schuss ins obere Eck konnte Rahul Chiplunkar in der sechsten Spielminute bereits das 1:0 erzielen. Mit einer gut organisierten Defensive verhinderten die Tigers weitere Treffer.

Das zweite Drittel startete mit einem Knall. Bereits nach 30 Sekunden erzielte Pablo Mariotti das 2:0, nachdem er alleine auf das gegnerische Tor zusteuern konnte. Aufgrund mangelnder Qualität im Offensivspiel beider Teams war danach jedoch auch dieses Drittel über weite Strecken ereignislos. Einzig Roman Beck, der Torhüter der Tigers, konnte sich einige Male auszeichnen.

Die Tigers konnten in der 48. Spielminute den herbeigesehnten Anschlusstreffer erzielen. Doch WaSa hatte eine Antwort bereit. Severin Moser, welcher später auch zum Bestplayer ausgezeichnet wurde, tankte sich eine gute Minute später an mehreren Bernern vorbei, ehe er den Ball in die hohe nahe Ecke spitzelte. Eine strittige Zweiminutenstrafe gegen Rohit Chiplunkar gab Langnau die Möglichkeit ein weiteres Mal heranzukommen. Die St. Galler konnten ihren Kasten jedoch sauber halten und erzielten dann kurz vor Schluss noch das 4:1 aufs leere Tor. Mit dem Cuphalbfinal kommt nun am nächsten Samstag 14.1. in Bern ein sehr wichtiges Spiel gegen Floorball Köniz auf das Team zu.


Waldkirch-St. Gallen – Tigers Langnau 4:1 (1:0, 1:0, 2:1)
Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 412 Zuschauer. SR Fellinger/Müller.
Tore: 6. Ra. Chiplunkar (S. Schiess) 1:0. 21. P. Mariotti (S. Schiess) 2:0. 48. T. Gfeller (M. Rentsch) 2:1. 49. S. Moser 3:1. 58. T. Kivioja 4:1.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen. keine Strafen.


Tabelle L-UPL Men

Rg.TeamSpTDPQP
1GC16+462.06333
2SVWE16+412.032
3HCR16+102.032
4Köniz16+251.93831
5Zug United16-11.93831
6Tigers16+191.87530
7WaSa16+01.68827
8FB Thurgau16-151.12518
9Basel Regio16-221.016
10Malans16-281.016
11Uster16-340.7512
12Chur16-410.62510