Der UHC Waldkirch-St.Gallen hat die Verträge mit Andrin Zellweger, Mike Zahner, Joël Bachmann und Alexander Tschirky verlängert. Zellweger steigt damit in seine 14. Saison in der Nationalliga. Den Verein verlassen werden Mias Wellauer und Patrik Tobler. 

Mit Andrin Zellweger bleibt dem UHC WASA ganz viel Erfahrung erhalten. Der 33-Jährige hat bereits 13 Saisons in der Nationalliga absolviert. Nach einem dreijährigen Abstecher zu Chur Unihockey kehrte er 2020 zu WASA zurück. «Wir brauchen ‘Zellis` Emotionen, die er aufs Feld bringt und seine professionelle Einstellung in unserem Team», zeigt sich Präsident Thomas Eberle erfreut über die Vertragsverlängerung des Kämpfers. Ebenfalls weiter für WASA auflaufen wird Mike Zahner. Der 24-jährige Waldkircher spielt seit Kindsbeinen beim UHC Waldkirch-St.Gallen, in der Saison 19/20 debütierte er in der NLA. Thomas Eberle: «Sein berufliches Engagement hat ihn zuletzt etwas ausgebremst. Jetzt will Mike nochmals voll angreifen und sein Tempo und seine Abschlussqualitäten fürs Team einbringen». Joël Bachmann ist vor einem Jahr aus dem Nachwuchs des HC Rychenberg zu WASA gestossen. Der 22-jährige Verteidiger hat die Premiere in der höchsten Schweizer Spielklasse gut gemeistert und wird in der kommenden Saison weitere Erfahrungen mit WASA sammeln. Ebenfalls verlängert wurde der Vertrag mit Torhüter Alexander Tschirky. Der Abtwiler hat in der vergangenen Saison den Sprung von der U21 in die L-UPL geschafft Nun wird er neben Neuzugang Michael Haenle für den nötigen WASA-Rückhalt sorgen.

Den Verein verlassen werden Mias Wellauer und Patrik Tobler. Wellauer erhofft sich, bei Floorball Thurgau mehr Spielzeit zu erhalten. Die Zukunft von Patrik Tobler ist noch offen. WASA dankt den beiden für ihren langjährigen Einsatz und wünscht ihnen bei der neuen Herausforderung alles Gute!