Talent aus der Slowakei für WaSa

Talent aus der Slowakei für WaSa

Talent aus der Slowakei für WaSa

Natalie Brägger Herren NLA 29. April 2019 Kommentare

Der UHC Waldkirch-St.Gallen verpflichtet den slowakischen Nationalspieler Ronald Gašparík. Der 18-Jährige stösst vom tschechischen Topverein Tatran Stresovice zu den St. Gallern.

Bei einem Kurzbesuch in St.Gallen konnte sich Ronald Gašparík in den vergangenen Tagen ein Bild von seinem künftigen Wohnort und seinen Teamkollegen machen. Beim Vereinsanlass WaSa-Night hatte er zudem die Gelegenheit, den UHC Waldkirch-St.Gallen kennen zu lernen. „Ich bin sehr dankbar über die Chance, die ich hier erhalte. Es war immer mein Traum, dereinst in der Schweiz, Finnland oder Schweden zu spielen“, erklärt der 18-Jährige. Der Slowake spielte in den vergangenen zwei Jahren für Tatran Stresovice, das die Meisterschaft in Tschechien auf dem fünften Rang beendete. „Die Schweizer Liga ist nochmals stärker als die tschechische. Ich freue mich auf diese Herausforderung“, sagt Gašparík. Er wird vom 8. bis 12. Mai mit der slowakischen U19-Nationalmannschaft die Weltmeisterschaften in Kanada bestreiten. Mitte Juni wird er dann nach St. Gallen ziehen, wo er einen 3-Jahresvertrag unterschrieben hat. Neben dem Unihockey wird er als Allrounder in einem St. Galler Hotel arbeiten. „Ich möchte so schnell wie möglich Deutsch lernen“, betont der junge Slowake.

Internationale Erfahrung

Roman Brülisauer, Mitglied der WaSa-Sportkommission, ist voll des Lobes über den neuen Spieler: „Wir haben ihn im vergangenen Dezember an den Weltmeisterschaften gesehen und waren begeistert, welch grosse Verantwortung er mit seinen 18 Jahren bereits übernimmt.“ Ronald Gašparík sei eine gute Verstärkung für die WaSa-Defensive, habe aber auch offensive Qualitäten. „Mit seinem Alter passt er zu unserer Philosophie, junge Spieler ins Team zu integrieren“, sagt Brülisauer.

Der UHC Waldkirch-St.Gallen heisst Ronald Gašparík herzlich willkommen und wünscht ihm einen guten Start!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.