WaSa gastiert in der AXA Arena in Winterthur

WaSa gastiert in der AXA Arena in Winterthur

WaSa gastiert in der AXA Arena in Winterthur

Markus Schildknecht Herren NLA 10. Januar 2020 Kommentare

Der UHC Waldkirch-St. Gallen gastiert am kommenden Sonntag, 12. Januar 2020, um 18:00 Uhr in der AXA Arena beim HC Rychenberg Winterthur. Die Eulachstädter liegen nur gerade drei Zähler hinter WaSa auf dem siebten Tabellenplatz.

(Bild: Chläus Schmid) Mit einem souveränen 6:1-Erfolg bei Chur Unihockey ist der Fabian Arvidsson-Truppe der Start ins neue Jahr geglückt. Aber auch die Winterthurer kamen gut aus den Startlöchern und gewannen bei Schlusslicht Ad Astra Sarnen mit 8:3. Dafür musste das Team von Trainer Kari Juhani Koskelainen zuvor das Feld gleich zwei Mal in der Overtime (Chur Unihockey) beziehungsweise im Shootout (Uster) als Verlierer verlassen.

Gute Ausgangslage

Für die WaSaner stehen die Chancen zur erstmaligen Playoff-Qualifikation sehr gut, noch sind sechs Runden zu absolvieren und man hat sich auf den neunten Platz ein kleines Polster von fünf Punkten erarbeitet. Dabei können die St. Galler noch gegen Uster und den SV Wiler-Ersigen in der heimischen Sporthalle Tal der Demut antreten. Hinzu kommen vier Partien auf fremdem Terrain. Neben Rychenberg muss WaSa bei Malans, GC und Sarnen spielen.

Tabelle Herren NLA

Rg. Team Sp TD P
1 Wiler 17 +73 43
2 GC 16 +46 42
3 Malans 16 +33 32
4 Zug United 16 +12 31
5 Köniz 16 +30 29
6 WaSa 16 +12 26
7 HCR 16 +4 23
8 Chur 16 -23 22
9 Uster 16 +0 21
10 Tigers 16 -18 15
11 Thun 17 -83 4
12 Ad Astra 16 -86 3

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.