Schutzbrillentragepflicht für minderjährige SpielerInnen

Schutzbrillentragepflicht für minderjährige SpielerInnen

Natalie Brägger Verein 14. September 2014 Kommentare

Ab Beginn der Saison 2014/15 gilt für sämtliche minderjährigen SpielerInnen des UHC Waldkirch-St.Gallen sowohl im Trainings- als auch Meisterschaftsbetrieb eine Schutzbrillentragepflicht.

Der Unihockeysport steht für Dynamik, Emotionen und vollen Körpereinsatz – die attraktive Sportart birgt jedoch auch Gefahren. Treffer im Gesicht durch hohe Stöcke, Ellbogen und den Spielball gefährden besonders auch die Augen der Spielerinnen und Spieler.

Damit auf dem Spielfeld nichts ins Auge geht, hat der Gesamtvorstand des UHC Waldkirch-St.Gallen an seiner Sitzung vom 05. August 2014 einstimmig beschlossen, ab Beginn der Saison 2014/15 eine Schutzbrillentragepflicht einzuführen. Das Schutzbrillen-Obligatorium gilt für sämtliche WaSa-SpielerInnen, welche das 18. Altersjahr noch nicht vollendet haben. Für jugendliche Brillenträger, die noch keine Kontaktlinsen tragen, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch keine geeignete Schutzbrille angeboten werden.

Mit der richtigen Prävention können Verletzungen zwar nicht ausgeschlossen werden, aber sie lassen sich auf ein Minimum reduzieren. Die Vereinsverantworlichen des UHC WaSa wollen mit der Massnahme „Schutzbrillentragepflicht“ die SpielerInnen vor unnötigen Verletzungen der Augen, einem der wertvollen Sinnesorgane, schützen. Ein Kompliment gehört an dieser Stelle den Juniorinnen U21B, die sich auf die kommende Saison aus Eigeninitiative eine Schutzbrillentragepflicht auferlegt haben.

Bei Fragen stehen die Verantwortlichen Sport Damen und Herren (Corina Resegatti, Reto Alther) und die Verantwortliche JuniorInnen (Isabelle Ackermann) zur Verfügung.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.