Drei Fehler zu viel

Die Damen des UHC Waldkirch-St.Gallen können ihren Erfolg gegen die Red Lions Frauenfeld nicht wiederholen und verlieren auswärts mit 4:1. 

Vor drei Wochen schlug der UHC Waldkirch-St.Gallen die Red Lions Frauenfeld im Cup noch mit 4:2. Frauenfeld spielte damals nicht schlecht, kassierte aber zu viele Tore, um siegreich vom Platz zu gehen. Am Sonntag trafen die beiden Mannschaften zum Meisterschaftsspiel wieder aufeinander – diesmal war die Situation genau umgekehrt. WaSa startete zwar druckvoll ins Spiel, die Tore schossen jedoch die Gegnerinnen. Nach 14 Minuten stand es bereits 3:0 für die Thurgauerinnen. Eigenfehler der WaSanerinnen hatten diese Treffer ermöglicht.

Viele Chancen, keine Tore

Im zweiten Spielabschnitt übernahm WaSa mehr und mehr das Spielgeschehen. Die St.Gallerinnen erspielten sich mehrere hochkarätige Chancen, scheiterten aber immer wieder am eigenen Unvermögen oder an der stark aufspielenden Torhüterin Diana Wider. So konnten sie am Dreitore-Rückstand bis zur zweiten Pause nichts ändern.

Im dritten Drittel drückte WaSa weiter aufs Tempo, das ersehnte Tor wollte und wollte aber nicht fallen – auch weil Frauenfeld im eigenen Slot gute Arbeit leistete. Acht Minuten vor Schluss entschloss sich Trainer Markus Riesen dazu, die Torhüterin durch eine sechste Feldspielerin zu ersetzen. Diese Taktik ging nicht auf: Frauenfelds Stürmerin Fabienne Riner erzielte in der 54. Minute das 4:0. Iris Bernhardsgrütter konnte zwei Minuten später zwar noch das Ehrengoal zum 4:1  erzielen, zu einem Punktgewinn reichte es WaSa aber nicht mehr. Nach dieser Niederlage rutscht WaSa auf den sechsten Tabellenrang ab.

Fokus auf’s Cupspiel

Für die WaSa-Damen bleibt nun nichts anderes übrig, als das Spiel abzuhaken und nach vorne zu schauen. Das nächste Spiel wird für sie ein besonderes Highlight: Im Cup-Viertelfinal treffen sie auf den aktuellen Vize-Schweizermeister UHC Dietlikon. Spielbeginn ist am Sonntag, 17. November, um 17 Uhr in der Sporthalle Tal der Demut in St.Gallen.
Hier erfährst du mehr über den Event: https://www.facebook.com/events/354376178031116/?ref_dashboard_filter=upcoming

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.